Software verwandelt mobilen PC in Navigationsgerät

Die Navigations-Software RC-Win der Krämer Automotive Software GmbH lässt sich auf den verschiedensten Geräten vom Notebook bis hin zum Car-PC installieren, um sie umgehend in ein mobiles Navigationsgerät zu verwandeln. Das funktioniert ab sofort auch auf den zurzeit sehr angesagten Subnotebooks und UMPCs (Ultra Mobile PCs) – ganz egal, ob es sich dabei um einen Asus EeePC, einen Acer Aspire One oder um ein ähnliches Gerät handelt.

Anzeige

Mit ihren kompakten Abmessungen wiegen sie nicht mehr als ein Kilo, bieten aber dennoch die Rechenleistung eines ausgewachsenen Computers: Subnotebooks und UMPCs sind Minirechner, die jeder Anwender wirklich auf allen Wegen immer mit sich führen kann. Besonders populär ist der EeePC von Asus, der noch kleiner als ein Subnotebook ist, und mit einem Linux-Betriebssystem echte Verkaufserfolge feiern durfte. Inzwischen lässt sich das Modell auch mit Windows XP betreiben. Andere Anbieter setzen gleich auf Windows und legen in schneller Folge immer neue Mini-Notebooks vor, die bei gleicher Größe noch mehr Speicher, Leistung und Extras bieten.

Um die kleinen Geräte als Navigationshilfe nutzbar zu machen, passte Krämer Automotive die eigene Software RC-Win entsprechend an. Bei diesem Programm handelt es sich um eine der ersten Lösungen für diese neuen Geräte. Sie wurde bislang auf CarPCs und auf Notebooks eingesetzt, kommt aber bestens auch mit Subnotebooks und UMPCs zurecht, da sich die Oberfläche der Software problemlos an jede gegebene Auflösung anpassen lässt – so z.B. auch an die des Asus EeePC, sofern dieser unter Windows XP/Vista betrieben wird.

RC-Win (RC = Route-Commander) ist vom Einsatzfahrer über den Trucker, Vielfahrer, Wohnmobil- und Privatfahrer gedacht, sogar für Firmen, die ihren eigenen Fuhrpark zentral steuern und den einzelnen Fahrern ein leicht zu handhabendes Navigationssystem mit auf den Weg geben wollen. Sie lässt sich auf vielen mobilen Geräten installieren, so auch auf einem klassischen Notebook, Car-PC, UMPC oder Subnotebook. Einzige Vorraussetzung ist, dass die verwendeten Geräte mit einem eigenen GPS-Empfänger ausgestattet oder mit einer externen GPS-Maus verkabelt oder via Bluetooth verbunden sind. Die Software basiert auf dem neuesten Navigationskernel von Elektrobit und passt sich von der Oberflächengestaltung (mehrere Skins liegen der Software bei) und der Auflösung her ganz an die Wünsche des Anwenders an.

Die großen Bedienelemente der Software lassen sich je nach Ausstattung der jeweiligen Hardware entweder per Touchscreen oder Mausklick aktivieren. Die Zieleingabe per Sprache erleichtert die Bedienung im Fahrzeug und sorgt für volle Konzentration auf das Verkehrsgeschehen. Das einmal ins Visier genommene Ziel wird über GPS punktgenau angesteuert. Die Navigationsansicht baut RC-Win dann ganz nach den persönlichen Vorlieben des Anwenders in einer 2D- oder einer 3D-Ansicht auf. Auf dem Display bleibt neben der Streckenführung auch noch Platz genug, um die Uhrzeit, die aktuelle Fahrtgeschwindigkeit in Stundenkilometer, die Durchschnittsgeschwindigkeit, die gefahrenen Kilometer und die bereits im Auto verbrachten Stunden und Minuten zu benennen.

Der neue POI-Konfigurator ermöglicht u.a. die Zielübergabe aus bestehenden Outlook-Kontakten, das Erstellen neuer POI-Kategorien, die Zuweisung eigener POI-Icons sowie die Zieleingabe durch Angabe von Geokoordinaten. Eine Unterstützung für Teilrouten und Zwischenziele, ein integrierter Fahrspurassistent, eine Geschwindigkeitsüberwachung mit akustischer Warnung, eine umfangreiche POI-Datenbank und eine Sprachführung in unterschiedlichen Sprachen rundet die Software ab. Das Programm nutzt das Kartenmaterial von Navteq und kann über den TMC (Traffic Message Channel) aktuelle Staumeldungen empfangen, die sofort zu einer neu berechneten Alternativroute verarbeitet werden.

RC-Win wird in den drei Versionen Standard, Advanced und Premium angeboten. Die Versionen bauen im Leistungsspektrum aufeinander auf – den Fahrspurassistenten gibt es in der Premium-Fassung. Hinzu kommen vier Ländervarianten (Deutschland, D/A/CH, Westeuropa und Europa), für die sich der Benutzer entscheiden kann. Das Programm ist ab 79 Euro erhältlich. Eine kostenlose 30-Tage-Testversion ist per DVD-Versand erhältlich.

Weitere Informationen unter www.kraemer-automotive.com.

Pressekontakt:
Krämer Automotive Software GmbH, Tanja Frey, Am Heilbrunnen 47, 72766 Reutlingen, Telefon +49 7121 / 5151-20, tf@kraemer-automotive.com