Überwachungseinrichtung schützt vor Bränden

Brandtronik, Hersteller von elektronischen Bauteilen für den Brandschutz, stellt auf der Security 2008 (7. bis 10. Oktober 2008) in Halle 12, Stand 213 die neue Überwachungseinrichtung UE-01 vor. Sie dient der Gefahrenüberwachung von Maschinen- und Anlagenteilen und ist für die Auswertung und Überwachung eines Melderkreises sowie die Ansteuerung und Überwachung eines Alarmmittels ausgelegt. Das Gerät befindet sich in einem Steckgehäuse, kann auf eine DIN 46277 Normschiene aufgerastet werden und ist besonders für die Installation in Schaltschränken und Netzwerkschränken geeignet.

Anzeige

Die UE-01 wurde für spezielle Anwendungsbereiche entwickelt und passt sich durch einfaches Zusammenschalten der Überwachungseinheiten an die gewünschte Aufgabe an. Mit Jumper Settings (Brückeneinstellungen) können Alarmschaltungen mittels Öffner- oder Schließerkontakte realisiert werden. So kann auch ein unverzögerter prellfreier Alarmschaltausgang und eine Alarmverzögerung von bis zu drei Sekunden ermöglicht werden. Weitere Besonderheiten der UE-01 sind die überwachte Ausgangslinie für pyroelektrische Löschauslöser oder Magnetventile sowie die überwachte Eingangsmeldelinie. Die UE-01 wird zusammen mit Kurzschlussmeldern, Rauch- und offene Flammenmelder sowie optischen Meldern eingesetzt.

Weitere Informationen unter www.brandtronik.de.

Über Brandtronik:
Die Brandtronik GmbH ist Entwickler und Hersteller von elektronischen Bauteilen für Brandmeldesysteme vorwiegend für den Maschinenbaubereich. Auch für den Gebäudebrandschutz werden Systeme entwickelt. Zur Brandtronik Produktfamilie gehören Steuerungen, Ultraviolettmelder, Infrarotmelder und Kombimelder. Das Spezialgebiet von Brandtronik sind Funken- und Flammenmelder (IR und UV), die in Serie, nach individuellen Kundenwünschen oder als Sonderlösung hergestellt werden. Namhafte Unternehmen wie Fike Deutschland, die Fogtec Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG, die Gottschalk Feuerschutzanlagen GmbH & Co. KG, die Kidde Brand- und Explosionsschutz GmbH, die STS Brandschutzsysteme GmbH und die Tyco Fire & Integrated Solutions – Total Walther GmbH setzen Brandtronik Bauteile in ihren Brandlöschanlagen und -geräten ein. Die Denkendorfer Brandtronik GmbH wurde 1992 gegründet und erfüllt die Anforderungen an ein Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001-2000.

Pressekontakt:
Brandtronik Brandschutzelektronik GmbH, Jürgen Flaig, Rechbergstr. 11, 73770 Denkendorf, Telefon: +49 711 / 39109 72, Fax: +49 711 / 3910970, www.brandtronik.de