Wiegesystem gewährleistet Produktionssicherheit

Das Softwarehaus Felten GmbH hat das neue Wiege- und Dosiersystem PM-Scada WDS eingeführt. Es ermöglicht die GMP- und FDA-konforme Verwiegung von Rohstoffen für Fertigungsprozesse und deren automatische Dokumentation.

Anzeige

Zu den wichtigsten Funktionen des Wiege- und Dosiersystems PM-Scada WDS zählt die Möglichkeit einer auftrags- oder rohstoffbezogenen Verwiegung, eine vollautomatische Verwiegung einschließlich der Tarierung und eine Teilverwiegung bei Behälter- oder LOT-Nummer-Wechsel. Zudem unterstützen Plausibilitätsprüfungen den Benutzer und sichern die Qualität der Bearbeitung. Zur Vereinfachung der Bedienoperationen werden alle Aktionen mittels Barcode unterstützt und erlauben einen Wiegedialog mit minimierten manuellen Eingaben. Das Wiege- und Dosiersystem lässt sich mit allen gängigen Waagen und Terminals einsetzen und einfach in bereits bestehende Systeme wie etwa MES, PPS oder ERP integrieren.

Neben der Automatisierung von bisher manuellen Abläufen und einer gesteigerten Effizienz kann durch die Modernisierung der Wiegebereiche und die Sicherstellung des Supports eine größere Produktionssicherheit erzielt werden. Die Felten-Lösung besitzt aber noch eine Reihe weiterer Vorteile. So ist das neue System 21 CFR Part 11-konform und dank Electronic Batch Recording (EBR) ist Rückverfolgbarkeit gegeben. Auch das Barcoding wurde vereinfacht: Durch die Kennzeichnung von Subchargen oder Intramaterialien über das Barcodesystem ist eine einfachere und sichere Identifizierung bei der Weiterverarbeitung gewährleistet.

Weitere Informationen unter http://www.felten-group.com/.

Pressekontakt:
Meet Biz & Denkfabrik GmbH, Wilfried Heinrich, Pastoratstr. 6, 50354 Hürth, Telefon: +49 22 33 / 61 17 – 72, Fax: +49 22 33 / 61 17 – 71, heinrich.denkfabrik@meetbiz.de