Digitaler Adventskalender bindet Kunden

Die Web-Experten von Neonwerk haben für professionelle Internetauftritte einen speziellen Adventskalender entwickelt. Der Eventplaner für Marketingzwecke enthält ganz im Stil eines traditionellen Adventskalenders 24 digitale Türchen. Das Besondere: Aussehen sowie Inhalt der Geschenk-Fenster sind komplett austauschbar und können individuell angepasst werden.

Anzeige

Der auf Flash basierende Adventskalender fügt sind nahtlos in mit DotNetNuke erstellte Seiten ein. Ebenso lässt sich das Modul per Pop-Up oder I-Frame in herkömmliche Webpages einbinden. Das Design der Anwendung kann individuell angepasst und natürlich mit dem entsprechenden Firmenlogo gebrandet werden. Auch der Inhalt der jeweiligen Türchen bleibt flexibel: Ob Rezepte, Geschenkideen, Buchtipps, Musik Spiele oder Gutscheine – den kleinen Überraschungen sind keine Grenzen gesetzt. Speziellen Content für den Weihnachtskalender stellt neonwerk natürlich auf Anfrage bereit. Angepasste Werbetexte, Links in den Produktshop, Bilder oder auch Musik fügen sich problemlos in das Erscheinungsbild des virtuellen Adventskalenders ein.

Um den Adventskalender möglich anpassungsfähig zu halten, wurde die Oberfläche im swf-Format entwickelt. Im Backend baut die Anwendung auf .Net Framework und der SQL-Server-Datenbank auf. Allerdings kann der Adventskalender auf die jeweils verwendete Datenbank zugeschnitten werden. Eine eventuell schon vorhandene Nutzerverwaltung auf der jeweiligen Webseite unterstützt die Anwendung selbstverständlich genauso wie Mehrsprachigkeit.

Weitere Informationen unter www.neonwerk.de.

Pressekontakt:
Neonwerk GbR, Susann Lombeck, Kirschbaumweg 4, 60489 Frankfurt am Main, Telefon: +49 69 / 94507890, Fax: +49 69 / 94507891, s.lombeck@neonwerk.de