Hersteller präsentiert Helmkamera-System

Die Kompakt-Helmkamera VIO POV.1 (POV für Point-of-View) ermöglicht es, qualitativ hochwertige Aufnahmen (DVD-Qualität) zu machen. Das VIO POV.1 Helmkamera System kommt mit Funkfernbedienung und Transporttasche.

Anzeige

Die Helmkamera VIO POV.1 wird komplett mit allem Zubehör geliefert. Geboten wird eine stoßfeste, wasserdichte und staubunempfindliche Kamera, die nur etwa 90 Gramm wiegt. Die VIO POV.1 besitzt einen Advanced CMOS Sensor mit Electronic Global Shutter und verfügt über einen Dynamik-Bereich von 75dB bis 110dB. Die Empfindlichkeit liegt bei 5 lux Farbsensor (Sub 0.1 lux Monochrome Sensor) und sie hat einen 32 Bit MIPS Prozessor mit 12 Bit image.

Die Optikdaten: Blende F2.0, Sichtfeld: 110° (Weitwinkel), Brennweite: 2,4 mm. In der höchsten Auflösung (720×480) passen etwa 40 Minuten auf die 1 GB-Karte. Mit der niedrigsten Auflösung kann etwa 8 Stunden lang gefilmt werden. Die robuste Aufnahmeeinheit passt in jeden Rucksack. Die Kamera kann mit der mitgelieferten Fernbedienung bedient werden. Das VIO POV.1 Helmkamerasystem arbeitet sowohl mit gängigen AA-Batterien als auch mit Lithium- und wiederaufladbaren Batterien.

Befestigt wird die Kamera am Helm, an der Lenkstange oder am Rahmen – alle Komponenten für die Befestigung sind bereits im Lieferumfang enthalten. Das Herunterladen ist denkbar einfach und schnell – mittels mitgeliefertem USB-Kabel oder per Card Reader können die Filme auf PC oder Apple übertragen werden.

Weitere Informationen unter www.blickvang.de.

Pressekontakt:
Blickvang, Gewerbering Süd 2, 95379 Schwarzach, Benjamin Gehring, Telefon: +49 9324 509999-90, Fax: +49 9324 509999-99, gehring@blickvang.de