LED-Straßenlampen sparen Strom

Die Firma Autev AG die gemeinsam mit der Wernigeröder Harz Optics GmbH entwickelte energiesparende LED-Straßenlampe Au LED. Die Lampen sollen helfen, die Stromkosten zu senken und den Stadtkassen bares Geld sparen.

Anzeige

Die von den LED-Forschern des Harzer An-Instituts mitentwickelten Beleuchtungssysteme weisen einen besonders geringen Stromverbrauch auf, und ermöglichen Städten und Kommunen damit nicht nur deutliche Kostensenkungen, sondern auch erhebliche CO2-Einsparungen. Damit tragen die Lampen in Zeiten stetig steigender Energiepreise zur Entlastung städtischer und kommunaler Haushalte bei – und leisten gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz.

Eine der wesentlichen Eigenschaften der Au LED sind die beweglichen LED-Seitenflächen, auf denen zwei Drittel der Halbleiterelemente aufgebracht sind. Der flexible Lampenkopf gestattet es, die Abstrahlcharakteristika für jede Lampe individuell festzulegen, wodurch sich die Lampen in Abhängigkeit von Masthöhe und -abstand so konfigurieren lassen, dass das Licht nur dorthin fällt, wo es auch benötigt wird. Diese intelligente Lichtplanung hilft nicht nur bei der Vermeidung von überflüssigem Lichtsmog, sie macht es außerdem möglich, die Anzahl der Lichtpunkte zu minimieren, und auf diese Weise die Investitionskosten zu senken.

Nachdem die Lampen der Nullserie bereits mit Erfolg den monatelangen Testreihen unterzogen worden sind, bereiten die Kooperationspartner nun die baldige Aufnahme der Serienproduktion und den Vertrieb der Systeme vor. Im Rahmen dieser Vorbereitungen lassen sich ab sofort über die AuLED-Webseite (unter www.led-strassenlampe.de) umfangreiche Produktinformationen abrufen. Zusätzliche Informationen über die LED-Beleuchtungstechnik und die spezifischen Vorteile des LED-Einsatzes in der Straßenbeleuchtung, können jederzeit bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Autev AG sowie der Harz Optics GmbH angefordert werden.

Weitere Informationen unter www.harzoptics.de sowie www.led-strassenlampe.de.

Pressekontakt:
Harz Optics GmbH, Christian Reinboth, Dornbergsweg 2, 38855 Wernigerode, Telefon: +49 3943 / 935 615, creinboth@harzoptics.de