RFID Reader und -Writer arbeiten mit Handhelds

Mit den RFID Lesern SDiD 1210 und SDID 1212 stellt ID Tronic Lesegeräte als Handheld-Plattform für den Low Frequency RFID Markt, die Smartphones und PDAs mit SDIO Steckplatz das Lesen und Beschreiben von LF RFID Tags ermöglichen. Die SDiD 1212 Version ist die erste RFID-SD–Karte mit integrierten 512MB SD Memory.

Anzeige

ID Tronic, einer der führenden Supplier von RFID Hardware, ist der Europäische Distributionspartner von Wireless Dynamics Inc., ein erfolgreicher Anbieter von NFC und RFID SD Produkten. Das jüngste Agreement verstärkt die Partnerschaft zwischen beiden Unternehmen und stärkt die Distributionsrolle der ID Tronic GmbH.

„Die LF SD Karte – die weltweit erste Lösung in dieser Form – erfüllt unsere Zielsetzung, eine wirtschaftliche und rapide Entwicklung für mobile RFID Echtzeit – Applikationen zu liefern.“ sagte Ambrose Tam, CEO von Wireless Dynamics Inc., über den SDiD™ 1210 /1212. Die 125 – 134 kHz Technologie eignet sich für die meisten LF RFID Applikationen wie das Auslesen von Tags, die in der Tieridentifikation eingesetzt werden, das Orten von Gegenständen, die Logistik und Prozessverfolgung in der Öl– und Gas- fördernden- Industrie, die Sicherheit in der Automobilbranche, für Events sowie für moderne Zahlungssysteme. Mit der SDiD 1210/1212 können Datentransaktionen von RFID Transpondern dank Mobilfunkverbindungen wie WiFi, CDMA, GSM / GPRS oder UMTS in Echtzeit ablaufen.

Die SDiD Serie ist eine kosteneffektive Lösung, die zur Steigerung der Produktivität und Sicherheit durch die Migration von Barcode auf RFID führt. Sie unterstützt Motorola MC35, Data Logic Pegaso, und SAT SRM-3 (Intermec CK61) und alle PDA und Smartphones die über einen SDIO Interface verfügen. Mit der SDiD-1212-Karte der kanadischen Firma Wireless Dynamics lassen sich Daten auf RFID-Funketiketten auslesen, schreiben und sogar speichern.

Das Produkt ist komplett Plug-and-Play-fähig: die Karte kann so konfiguriert werden, dass sie automatisch die benötigten Treiber lädt und RFID-Anwendungen startet, damit eignet sich das System vor allem für den mobilen Einsatz. Nachdem das SDiD 1210/1212 in den Slot eines Smartphones oder eines PDAs einschoben wird, können die unterstützten RFID-Funktionen sofort genutzt werden. Die Niedrigfrequenz-RFID-Technologien werden beispielsweise bei Lagerservices, Warenverfolgung, Logistik sowie bei der Identifikation von Nutz- und Haustieren eingesetzt. Die Daten können direkt auf der Speicherkarte abgelegt (SD1212) oder über die Mobilfunkverbindung wie WiFi, CDMA, GSM / GPRS oder UMTS an ein weiterverarbeitendes System geschickt werden.

SDiD 1210 und SDiD 1212 arbeiten mit den meisten RFID Karten, Tags und Transpondern zusammen, die die Frequenzbereiche 125 kHz und 134.2 kHz nutzen. Dazu gehören unter anderem TI TIRIS®, NXP Hitag und ISO 11784 / ISO 11785 half-duplex (HDX) und full-duplex (FDX). Für Entwickler und Systemintegratoren steht ein Software- Development- Kit für personalisierte Anwendungen zusätzlich zum Kaufen bereit. Es ist kompatibel zu den Betriebssystemen Pocket PC 2002/2003 und den Versionen 5.0 und 6.0 von Windows Mobile. Auch Palm OS wird ab 4.1 unterstützt.

Weitere Informationen unter www.idtronic-rfid.com.

Pressekontakt:
ID Tronic Electronic Identification, Andreas Jaeger, Donnersbergweg 1, 67059 Ludwigshafen am Rhein, Telefon: +49 6216 / 6900946, Fax: +49 6216 / 6900949
andreas.jaeger@idtronic-rfid.com