Glasfaser bringt Online-Höchstgeschwindigkeiten

Mit Glasfaser Direkt bietet KPN maximale Leistung und Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s bei Datendiensten, eine hohe Sicherheit und Zuverlässigkeit für nationale und internationale Internetanbindungen sowie eine kompakte Infrastruktur für Internet und Telefonie. Dies sichert die ICT-Infrastruktur auch langfristig.

Anzeige

KPN International hat die Glasfaserleitungen für den neuen Service Glasfaser Direkt in Stuttgart verlegt. Mit dem neuen Fibre-to-the-office (FTTO) Service können die ansässigen Unternehmen direkt auf das leistungsstarke KPN- Glasfasernetz zugreifen und von optimierten ICT-Diensten profitieren. Bisher verfügte der Standort nur über DSL und klassische Standleitungen. Es ist geplant, Glasfaser Direkt künftig auch in weiteren Regionen Deutschlands anzubieten.

KPN setzt mit diesem Vorstoß konsequent auf die zukunftsweisende Glasfasertechnologie und investiert in die Erweiterung des deutschen Netzwerks. Vielerorts in Deutschland ist die Glasfasertechnologie bereits verfügbar, oftmals reichen die Netzwerke aber nicht direkt bis in die Gebäude der ansässigen Unternehmen. Der Bedarf an hohen Bandbreiten, Datenübertragungsgeschwindigkeiten und Zuverlässigkeit nimmt kontinuierlich zu. Mit Glasfaser Direkt sichern sich die Unternehmen ab sofort leistungsfähige ICT-Dienste wie Internetanbindung, Telefonie oder Videoanwendungen.

Die Glasfaser bietet dabei weitaus mehr Möglichkeiten und Sicherheit als klassische Kupferkabel. Glasfasernetzwerke leiten Daten in Form von Licht weiter und ermöglichen dadurch extrem hohe Übertragungsgeschwindigkeiten auch bei sehr großen Datenmengen. Geschwindigkeiten von 2, 5, 10, 50 bis hin zu 100 Mbit/s bei gleicher Up- und Download Geschwindigkeit sind dank Glasfaserkabel problemlos möglich. In Zukunft kann die Geschwindigkeit weiter erhöht werden ohne komplexe Änderungen an der Glasfaser Infrastruktur vornehmen zu müssen. Glasfaser-Direkt-Kunden können entsprechend ihren Anforderungen den Service individuell zusammenstellen.

Unternehmen können neben der schnellen Internetverbindung auch über die angeschlossene Glasfaserverbindung telefonieren (Voice over IP) und benötigen keine separaten Telefonanschlüsse mehr. Einfache Bedienfunktionen ermöglichen höchste Flexibilität: aktuelle Telefonnummern bleiben erhalten, zusätzliche Leitungen können in Minutenschnelle geschaltet werden und Mitarbeiter haben ihre persönliche, standortunabhängige Telefonnummer. Zudem eignet sich die Glasfasertechnologie optimal für Video- und Internetkonferenzen und ermöglicht Kameraüberwachung in Fernsehqualität. Sendungen können auch von jedem Standort aus gezielt in unterschiedliche Niederlassungen ausgestrahlt werden. Dieser Service ist besonders für den Handel und die Gastronomie von Interesse.

KPN verfügt in Deutschland über ein engmaschiges Glasfasernetzwerk mit einer ausgedehnten Abdeckung, das kontinuierlich erweitert wird. Firmennetzwerke oder VPN (Virtual Private Network)-Verbindungen profitieren bei Glasfasernetzwerken von einer besonders starken Leistung und hohen Sicherheitsstandards. Die KPN-eigenen Netzwerkzentren bieten darüber hinaus Möglichkeiten zum Housing von Netzwerkservern. Kunden können KPN auch mit der Verwaltung des WAN (Wide Area Network)-Netzwerks beauftragen und so die ständige Verfügbarkeit ihrer Unternehmensdaten sicherstellen. Zusätzlich garantiert ein zuverlässiger Kundenservice von KPN und dem Stuttgarter Servicepartner datec24 professionelle Unterstützung vor Ort bei allen Fragen rund um Glasfaser Direkt.

Weitere Informationen unter www.kpn.de.

Pressekontakt:
PN EuroRings B.V., Darmstädter Landstrasse 184, 60598 Frankfurt, Telefon +49 69 / 96874 270, Fax: +49 69 / 96874 279, info@kn.de