RFID-Leser ist als Trovan-Version erhältlich

Der RFID-Hersteller Brooks Automation stellt mit dem mobilen RFID-Scanner THR auch in einer Trovan Ausführung erhältlich, die in der Frequenz 125 kHz arbeitet.

Anzeige

Mit dem mobilen Handleser THR in Trovan Ausführung bietet Brooks Automation nun auch ein Handheld-Produkt für komplette Trovan Bandbreite an. Der RFID Scanner identifiziert Transponder auf der Frequenz von 125kHz Trovan Technologie). Das Gerät mit einem ergonomischen Gehäuse aus Kunststoff ist sehr kompakt konzipiert. Es verfügt über eine USB-Schnittstelle und ist damit auch für Benutzer ohne Vorkenntnisse leicht zu installieren.

Die Verbindung von Scanner und PC erfolgt über den USB-Port. Im Anschluss wird das Lesegerät automatisch vom System installiert und ist sofort betriebsbereit. Per Knopfdruck initialisiert der Benutzer den Lesevorgang und erhält die jeweilige Transponder-ID. Diese kann in jeder textbasierten Anwendung, wie etwa einem Texteditor oder MS Word angezeigt werden. Eine Power und eine Status-LED signalisieren den Betriebszustand des Gerätes.

Der RFID Leser THR ist ideal für PC-basierte Anwendungen, da Anschluss und Inbetriebnahme einfach und schnell erfolgen. Anwender benötigen keine speziellen RFID Kenntnisse, sondern können sofort mit dem Auslesen der Daten beginnen.

Einsatzgebiete:
– Vorwiegend in der Tieridentifikation bei Tierärzten, Tierkliniken, forschungsnahen Einrichtungen, Landwirten oder verantwortungsvollen Tierbesitzern.
– Bei Trovan basierten RFID Industrieanwendungen vom Behältermanagement über Materialflusssteuerungs- und Kontrollanwendungen bis hin zu Logistiklösungen.
– Ebenso geeignet für PC basierte Lösungen, die einfach und schnell Trovan Transponder auslesen möchten.

Weitere Informationen unter www.brooks.com.

Pressekontakt:
Brooks Automation (Germany) GmbH, Kristina Klimbt, Gartenstr. 19, 95490 Mistelgau, Telefon: +49 9279 / 991 550, kristina.klimbt@brooks.com