Speicherfoliensystem ergänzt den medizinischen Bereich

Der preiswerte Einstieg in die digitale Radiographie, ohne Kompromisse eingehen zu müssen. Das neue Speicherfoliensystem Regius 110PICO ist die ideale Lösung für den teilradiologischen Bereich sowie für kleinere radiologische Abteilungen.

Anzeige

Durch die geringe Stellfläche von nur 0,27 m² passt sich das Speicherfoliensystem Regius 110PICO individuell den vorhandenen Platzverhältnissen an und kann durch die Bedienmöglichkeit von zwei Seiten flexibel positioniert werden. Mit dem Einsatz der umweltfreundlichen Speicherfolientechnologie entfällt die Arbeit in der Dunkelkammer und es werden keine Chemikalien benötigt. Das Regius 110PICO ist bequem zu bedienen und erreicht mit seiner Zykluszeit von nur ca. 60 Sekunden eine Kapazität von 64 Kassetten pro Stunde. Darüber hinaus verfügt das Speicherfoliensystem Regius 110PICO über eine gute Workflow-Performance und ist dank zahlreicher Installationsvarianten der Preview-Station kundenspezifisch auch in bereits vorhandene Arbeitsabläufe integrierbar. Die benutzerfreundliche Bedienoberfläche der Preview-Station mit umfangreichen Bildbearbeitungs-, Editier- und Speicherfunktionen steigert die Produktivität.

Weitere Informationen unter www.konicaminolta.de.

Pressekontakt:
Konica Minolta Medical & Graphic Imaging Europe GmbH, Werner-Eckert-Straße 2, 81829 München, Telefon: +49 89 / 23 88 75 – 0, Fax: +49 89 / 23 88 75 – 258, info-de@mg.konicaminolta.eu