Bodenwaagen lassen sich individuell einsetzen

Präzise Wägeergebnisse müssen in den verschiedensten Industrien schnell und einfach zur Verfügung gestellt werden. Die Besonderheiten der Prozessumgebung und gesetzlichen Bestimmungen erfordern individuelle Lösungen. Für diese unterschiedlichen Anforderungen überzeugt die neue Bodenwaagen-Serie PFA von Mettler Toledo durch ihr genial durchdachtes Baukastensystem.

Anzeige

Anwender können für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche aus dem attraktiven Basis-Sortiment in Kombination mit Optionen, Zubehör und Terminals die jeweils optimal passende Lösung kombinieren. Ob in nasser, staubiger, explosionsgefährdeter oder hygienisch sensitiver Umgebung – für alle Belange in der Industrie lassen sich die Wäge-Multitalente zusammenstellen.

Die Bodenwaagen sind für Wägebereich zwischen 300 und 3000 kg und in fünf Größen und drei Freimaßgrößen lieferbar. Sie sind sowohl für den Grubeneinbau als auch zur Bodeninstallation mit Auffahrrampen geeignet. Da die Lastplatten aufgeschraubt werden, kann der Anwender zwischen glatter und geriffelter Oberfläche und verschiedenen Ausführungen wählen.

Das Modell PFA579 empfiehlt sich besonders für die hohen Ansprüche in der chemischen Industrie und für die Nahrungsmittelherstellung, wo mit aggressiven, oder stark korrosiven Substanzen gearbeitet wird und intensive Reinigung nötig ist. Sie ist komplett aus rost- bzw. säurebeständigem Edelstahl gefertigt. Ihre Messezellen, auch aus Edelstahl und die neueste Fertigungstechnologie macht sie für diese Anforderungen zur richtigen Lösung. Der Installationsrahmen der Waage schirmt die Messzellen von seitlichen Schlägen und Beschädigungen ab. Außerdem schützt der Überlastanschlag jede der eichfähigen Messzellen der PFA57-er Serie, was sich auf Langlebigkeit des Wägesystems auswirkt und zuverlässige Messwerte auch im robusten Umfeld garantiert.

Eine weitere Besonderheit ergänzt diese Schutzfunktion. Bodenunebenheiten, Verunreinigungen oder Verspannungen bei der Installation können für Unsicherheiten von Messergebnisse verantwortlich sein. Dem wirken die speziell entwickelten Stellfüße mit ihren Aufnahmetellern entgegen, weil sie für eine senkrechte Krafteinleitung in die Messzelle sorgen.

Neben der analogen Schnittstelle der Basismodelle können optional die Vorteile von digitalen Wägesysteme durch ID Net genutzt werden. Diese Technologie gewährleistet jederzeit die direkte und stabile Übertragung präziser Messwerte auch in explosionsgefährdeter Umgebung.

Weitere Informationen unter www.de.mt.com.

Pressekontakt:
Mettler-Toledo GmbH, Ockerweg 3, 35396 Gießen, Telefon: +49 641 / 507-111, Fax: +49 641 / 507-128