Hersteller versorgt Kontrollräume und Leitwarten mit Spezialmöbeln

Hersteller JST bietet seinen Kunden eine professionelle Beratung und besondere Lösungen, wenn es um die Wahl der Einrichtung von Kontrollräumen geht. Am Bildschirmarbeitsplatz erfüllt der Stratos Command Desk von JST weit mehr als die EU-Richtlinien dafür voraussetzen. Aufgrund seiner Vielzahl an Funktionen ist er das zentrale Element der auf sehr Ergonomie setzenden Möblierung von JST.

Anzeige

Der Stratos Command Desk verwirklicht einen professionellen, multifunktionalen Arbeitsbereich. Die stufenlose Höhenverstellung des Desk bietet Angestellten jeder Körpergröße, neben einem komfortablen Sitz, auch die Möglichkeit aufgerichtet und stehend zu arbeiten. Die Pultbauweise des Desk bietet auf der Unterseite den nötigen Stauraum für Kabel und Anschlüsse. In diesem, durch eine abnehmbare Rückwand zugänglichen, Versorgungsraum sind Empfänger für Keyboard/Video/Mouse-Signale untergebracht. Die Rechner selbst sind in dem Serverraum ausgelagert. So werden störende Geräusche und Wärmebildung direkt am Arbeitsplatz unterbunden und er erscheint sehr viel aufgeräumter und übersichtlicher. Ein besonderes Detail des Desk stellt das bei Bedarf ausfahrbare PowerPort-Data-Modul mit Stromversorgung und Netzwerkzugang für Notebooks dar. So ist die temporäre Verbindung eines weiteren Mitarbeiters an den Arbeitsplatz gar kein Problem. Das PowerPort-Data-Modul lässt sich auch mit USB-Anschlüssen ausrüsten.

Auch bei der Kombination mehrerer Tische setzt der Stratos Command Desk höchste Standards. Anordnungen sind in U-Form, konvex oder konkav gebogen und gerade möglich. Die Verkettung der Tische ist also entsprechend fassettenreich. Ebenfalls hat sich JST für die Umfeldmöblierung ausgiebige Gedanken gemacht. Für zusätzlichen Stauraum bieten sich zum Beispiel verschiedene Containertypen und Arbeitsplatzleuchten an. Auch Schrankwände, Sideboards und Wertfachschränke sind im Programm von JST. Für kurze Meetings im Kontrollraum bieten sich Trennwände für kleine Sitzgruppen an. Selbst Krisenstab-Räume können dezent vom eigentlichen Kontrollraum getrennt werden. Dazu gibt es die JST-Shutterwand, einem echten Highlight! Diese legt durch elektrische Spannung einen milchig-weißen Schleier zwischen Kontrollraum und Krisenstab-Raum, und sorgt so bei Besprechungen für die nötige Abschottung vom Kontrollraum. Ist die Shutterwand ausgeschaltet, bietet sie einen freien Fensterblick auf die Großbildwand im Kontrollraum, wodurch besonders in Krisnsituationen ein ungehinderter Informationsfluss stattfinden kann.

Dank der zahlreichen Farbkombinationen besteht außerdem die Möglichkeit einer Durchgestaltung der eigenen Corporate Identity bis in den Kontrollraum hinein. Die gesamte Raumplanung wird dem Interessenten anhand von fotorealistischen Perspektiv-Zeichnungen veranschaulicht. Vor der Raumplanung jedoch prüft JST den Ist-Zustand. Darunter fallen natürlich die einzelnen Arbeitsprozesse, die Informationshierarchie, vor allem aber auch die Anforderungen der Mitarbeiter. Die Anordnung der einzelnen Arbeitsbereiche geschieht natürlich unter Beachtung der Blickwinkel und Sehabstände zur Großbildwand und unter Berücksichtigung gesetzlicher Verordnungen und Richtlinien.

Weitere Informationen unter www.jungmann.de.

Pressekontakt:
Jungmann Systemtechnik GmbH & Co. KG, Bahnhofstr. 48-50, 21614 Buxtehude, Telefon: +49 800 / 777 8 666, info@jungmann.de