Vakuumhebegerät unterstützt holzverarbeitendes Gewerbe

Der Einsatz des Holzhebegerätes von Aero-Lift optimiert den Transport- und Prüfprozess sowie die Produktionsabläufe in holzverarbeitenden Unternehmen erheblich.

Anzeige

Das Hebegerät setzt sich aus dem Aero-Lift Baukastensystem zusammen. Herzstück bildet die Haupttraverse, die als Vakuumspeicher mit installiertem Rückschlagventil sowie Unterdruckschalter fungiert. Auf der Zentraltraverse können die Kammersaugplatten einfach und schnell mit Hilfe von Schnellspanngriffen versetzt werden. Durch dieses schnelle Umsetzen ist es möglich, verschiedene Größen und Zuschnitte aufzunehmen. Die Maschinenkomponenten wie zum Beispiel die Vakuumpumpe sind dezentral auf der Haupttraverse installiert. Dadurch ist eine stabile Arbeitslage möglich.

Die 3-Kammer-Saugplatten des Gerätes ermöglichen auch den Transport von schmaleren Balken mit einer minimalen Breite von 120 mm. Die drei separaten Saugkammern können individuell per Hand an- und abgeschaltet werden. Die Tragfähigkeit der mittleren Kammer beträgt 200 Kilogramm, die Gesamttragfähigkeit 500 Kilogramm. Die Saugplatten verfügen zudem über eine spezielle Hochleistungsdichtung. Diese Dichtung kompensiert die oftmals sägerauen Oberflächen der Holzelemente und ermöglicht so ein schnelles und präzises Ansaugen.

Die Entnahme der gehobelten Bohlen und Balken nach der maschinellen Bearbeitung von einer Rollenbahn und das Abstapeln können mit Hilfe des Hebegerätes komfortabel von nur einer Person ausgeführt werden. Für eine Entlastung des Bedieners ist das Gerät mit einem ergonomischen, stirnseitig angebrachten Bedienelement ausgestattet. Dieses ermöglicht die zentrale Steuerung des Gerätes. Die relevanten Steueroptionen wie zum Beispiel Saugen-Lösen sind griffgünstig angebracht. Somit wird ein flexibler und ergonomisch richtiger Arbeitsprozess gewährleistet. Der Bediener wird nachhaltig entlastet und das Gerät kann zielgerecht und einfach gesteuert werden. Der ausziehbare Bediengriff erleichtert auch das Handling der langen Transportgüter. Über Doppeldrucktaster am Bediengriff ist ein schnelles und einfaches Ansaugen und Lösen der Balken und Bohlen möglich.

Ein weiteres Merkmal des Hebegerätes ist die intelligente Warneinrichtung. Das Steuer- und Überwachungswerk regelt und überwacht das Vakuumniveau der Anlage. Die Aero-Lift Warneinrichtung zeichnet sich dadurch aus, dass ein akustisches beziehungsweise optisches Warnsignal nach dem erstmaligen Erreichen des gesetzlich vorgeschriebenen Mindestvakuumniveaus ertönt. Da die Startphase des Hebegerätes somit nicht durch das permanente Warnsignal begleitet wird, ist ein ruhigeres Arbeiten möglich. Der generelle Vorteil von Aero-Lift liegt in der sehr hohen Flexibilität und Fertigungstiefe. Dadurch kann sehr effizient auf besondere Kundenwünsche eingegangen werden.

Weitere Informationen unter www.aero-lift.de.

Pressekontakt:
Aero-Lift Vakuumtechnik GmbH, Binsdorf, Turmstraße 1, 72351 Geislingen, Telefon: +49 163 / 314 5596, Fax: +49 7428 / 2654,
info@aero-lift.de