Hochtemperatur-Pyrometer arbeitet bei bis 2500 Grad Hitze

Die Firma Dias Infrared stellt die Hochtemperaturserie Pyrospot DS/DG 44 vor. Diese Sensoren messen berührungslos Temperaturen schon ab 250 °C auch mit Lichtleitervorsatzoptiken und sind damit für die Messung blanker Metalle unter verschiedensten Bedingungen bestens geeignet.

Anzeige

Mit einer Einstellzeit von 5 ms und einer optischen Auflösung von 200:1 lassen sich auch sehr kleine und bewegende Messobjekte erfassen. Natürlich sind auch Spezialgeräte für Sonderanwendungen verfügbar. Inbesondere bei Laseranwendungen werden spezielle optische Filter und Optiken benötigt. Die Haupteinsatzgebiete der Serie Pyrospot DS/DG 44 in ihrem robusten Edelstahlgehäuse sind beim Anlassen, Härten, Glühen, Schweißen und Schmieden in der Metallbranche zu finden. Eine Variooptik und das Laser bzw. LED Pilotlicht machen diese Geräte fast universell einsetzbar. Mit einem umfangreichen Zubehörprogramm ist der Einsatz dieser außergewöhnlich kompakten Serie in vielen Industriebereichen möglich.

Über Dias Infrared:
Das Unternehmen Dias Infrared GmbHbietet ein umfangreiches Produkt- und Dienstleistungsspektrum von der rechnergestützten Problemanalyse über die Entwicklung und Herstellung von Sensorik-, Elektronik-, Feinmechanik- und Optik-Komponenten bis hin zu kompletten Infrarot-Systemen einschließlich angepasster Software. Schwerpunkt der Firma ist heute das Gebiet der Infrarotkameras, Pyrometer und darauf basierender Systeme. Für den Vertrieb dieser Produkte existiert in vielen Ländern ein sich ständig erweiterndes Vertriebsnetz. Die Firma DIAS Infrared GmbH ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2000.

Weitere Informationen unter www.dias-infrared.de.

Pressekontakt:
Dias Infrared GmbH, Gostritzer Str. 62, 01217 Dresden, Katrin Hofmann, Telefon: +49 351 / 8717228, Fax: +49 351 / 8717230, info@dias-infrared.de