Maschinen bringen neuen Wind in Bäckereien

Fortuna Maschinenbau Holding AG stellt die Kopfmaschine KI mit ihrem innovativen Bemehlungssystem vor, eine Weiterentwicklung ihrer zweireihigen Kopfmaschine, eine Schnittbrötchenanlage für das Schneiden auf dem Band sowie eine kombinierte Brötchenanlage.

Anzeige

Die Kopfmaschine KI ist für die rationelle Fertigung großer Stückzahlen konzipiert. Sie zeichnet sich durch einen großen Gewichtsbereich von 12 bis 380 Gramm und eine äußerst schonende Teigverarbeitung aus. Die vollautomatische Teigteil- und Wirkmaschine mit innovativem Bemehlungssystem wurde erst vor wenigen Monaten mit dem südback Trend Award ausgezeichnet. Durch den integrierten Kammertrommel-Mehler ist es möglich, über eine Brötchenanlage mit Kopfmaschine extrem weiche und klebrige Teige mit einem TA-Wert bis 175 und langer Vorgare zu fahren. Von diesem neuen Verfahren profitieren vor allem mittlere und größere Bäckereien mit hoher Produktionsleistung. Sie können selbst schwierige Teige ohne Qualitätsverlust rationell und maschinell verarbeiten, was bislang nur mit wesentlich höherem Aufwand möglich war.

Die kombinierten Brötchenanlage Premium K vereint die Funktionalität von Form- und Schnittbrötchenanlagen in einer einzigen Maschine. Sie ist daher ausgesprochen vielseitig und für alle gängigen Brötchensorten geeignet. Kurze Rüstzeiten machen den Produktwechsel besonders einfach. Durch das integrierte Bypassband zur Direktbelegung der Bleche kann die Anlage selbst grüne Teige, Hefe-, Früchte-, Berliner- oder Körnerteige problemlos verarbeiten. Das Ergebnis sind Brötchen, die noch wie handgemacht schmecken. Dank zahlreicher Erweiterungsmöglichkeiten kommt die Fortuna Premium K in nahezu allen Betriebsgrößen zum Einsatz.

Ein weiteres Messehighlight ist die Schnittbrötchenanlage Kompakt SB, bei der die Teiglinge direkt auf dem Band geschnitten werden. Sie dient der Produktion von runden, langgerollten und geschnittenen Teigstücken in handwerklicher Qualität. Für die optimale Zentrierung der Teiglinge vor dem Schnitt mit einem ziehenden Messer sorgt die pressluftgesteuerte Ausrichtstation. Denn nur wenn die Teiglinge exakt mittig geschnitten werden, entwickelt sich ein schöner, gleichmäßiger Ausbund. Mit dem optional erhältlichen Stanzkopf lassen sich ohne großen Aufwand weitere Sorten wie Rosettabrötchen oder Houska herstellen.

Weitere Informationen unter www.fortuna-schroeder.de.

Pressekontakt:
Fortuna Maschinenbau Holding AG, Auwaldstraße 1, 96231 Bad Staffelstein, Melanie Potel, Telefon: +49 6222 / 662692, presse@fortuna-schroeder.de