Moderne Anlagen prüfen Beschichtungen

Die Firma Elmed GmbH stellt die neuen stationären Isotest Act 35 Systeme zur Porenprüfung von Beschichtungen und Umhüllungen vor, die sich zur Prüfung von Röhrendurchmessern bis zu 70 Zoll eignen.

Anzeige

Das auf die individuelle Anwendung zugeschnittene Prüfprofil erlaubt ein einfaches und schnelles Einrichten der Anlage und der gewünschten Prüfspannung gemäß dem zu untersuchenden Material und der Schichtstärke – von dreilagigen PE-Umhüllungen bis zu FBE-Beschichtungen. Durch durchdachte Technik und viele neue Funktionen empfiehlt sich das Isotest Act 35 System für moderne Produktionslinien mit höchsten Anforderungen. Hier stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis mit den aktuellen wirtschaftlichen Maßgaben überein.

Das Isotest Act kann sowohl im Bereich der Wickelextrusion mit einer einzelnen Flachbürstenelektrode prüfen als auch im Bereich der Schlauchextrusion. Hier kann das neue, technisch ausgereifte Prüfgestell leicht an die unterschiedlichen Röhrendurchmesser und so an unterschiedliche Anwendungen angepaßt werden. Das neue Erscheinungsbild wird ergänzt durch eine segmentierte Prüfelektrode, die sich optimal und flexibel an die Form des Rohres anpaßt und durch ihre hohe Langlebigkeit überzeugt.

Weitere Informationen unter www.elmedgmbh.de.

Pressekontakt:
Elmed Dr. Ing. Mense GmbH, Weilenburgstr. 39, 42579 Heiligenhaus, Ralf Probst, Telefon: +49 2056 / 9329-0, Fax: +49 2056 / 9329-39, info@elmedgmbh.de