System markiert chirurgische Instrumente

Auf der Südtec / Medtec (3. bis 5. März 2009 in Stuttgart) stellt die SIC-Wostor Markiersysteme GmbH das neue Markiersystem C52V für die zuverlässige Markierung und computergesteuerte Verwaltung und Verfolgung von chirurgischen Instrumenten vorstellen, das bereits erfolgreich in Kliniken weltweit eingesetzt wird.

Anzeige

Unter Verwendung von DataMatrix-Codes erlaubt dieses System die schnelle und auch bei häufiger Sterilisierung unauslöschliche Markierung von Instrumenten an einem Arbeitsplatz mit geringem Platzbedarf. Das System besteht aus einer Nadelprägeeinheit, die mit einem optischen Lesesystem gekoppelt ist. Mittels einer Hartmetallnadel wird der DataMatrix-Code auf die Instrumente aufgebracht. Die so kodierten Daten können über das Lesesystem verifiziert und an jedem Punkt des Sterilisationszyklus abgefragt und ausgewertet werden. Das System ist mit handelsüblichen Rückverfolgungsprogrammen kompatibel.

Die SIC-Wostor Markiersysteme GmbH ist auf der Südtec / Medtec (3. bis 5. März 2009, Stuttgart) in Halle 8, Stand 2730 zu finden.

Weitere Messetermine 2009:
Intec Leipzig, 24. – 27. Februar 2009
Metall München, 11. – 14. März 2009
Motek Stuttgart, 21. – 24. September 2009

Weitere Informationen unter www.wostor.de.

Pressekontakt:
SIC-Wostor Markiersysteme GmbH, Kronprinzenstr. 23, 42857 Remscheid, Telefon: +49 2191 / 46240-0, Fax: +49 2191 / 46240-40, info@wostor.de