Röntgenlösung durchleuchtet Elektronikindustrie und verwandte Märkte

Xylon International, Anbieter von Lösungen für die industrielle Röntgeninspektion und Computertomographie (CT) zur zerstörungsfreien Materialprüfung in der Elektronikindustrie, präsentiert mit dem Y.Cheetah das neue Highlight in der Reihe der Feinfocus Lösungen. Mit der 1-click Bedienung ermöglicht er eine schnelle und mühelose Aufnahme von hochwertigen Röntgenbildern für eine Vielzahl sich stetig ändernder Prüfaufgaben.

Anzeige

Der Y.Cheetah vereint bewährte Feinfocus Röntgentechnologien mit modernster Detektor-Technologie. In Kombination mit einem innovativen Manipulationskonzept wird dem Bediener eine bis dato unerreichte Effizienz in der Anlagenbedienung geboten. Die neue Zoom+ Technologie liefert eine über den Vergrößerungsbereich gleich bleibend brillante Bildqualität ohne eine umständliche Anpassung von Röntgenparametern durch den Anwender. Die neue PowerDrive Technologie optimiert das gewählte Röntgenbild unter Beibehaltung der Vergrößerung. Ein geringeres Rauschen und ein verbesserter Bildkontrast ermöglichen eine schnellere Bildaufnahme und erhöhen das Leistungsspektrum des Systems. Die 1-click Bedienung erlaubt selbst dem unerfahrenen Bediener Untersuchungen bei höchster Bildqualität und Inspektionstiefe.

Der Y.Cheetah passt sich flexibel jeder Inspektionsaufgabe an – von der Fehleranalyse über die Forschung und Entwicklung und Prozesskontrolle bis zum Produktionstest. Innerhalb weniger Sekunden ist das System umgestellt – von Einzelteil- auf Serienprüfung, von manueller auf automatisierte Inspektion, von 2D- auf schnelle 3D-Mikrofokus-Computertomographie (µCT). Selbst spezielle Inspektionslösungen wie das Y.T&R Modul für die Prüfung von Bauteilen in Tape-and-Reel-Verpackungen lassen sich mit wenigen Handgriffen installieren. Anhand verschiedener Optionen und einer wachsenden Auswahl von Prüfmodulen kann der Y.Cheetah einfach an zukünftige Aufgaben angepasst werden. Die große Flexibilität des Y.Cheetah gibt Unternehmen eine besonders hohe Investitionssicherheit.

Bereits in der Grundkonfiguration bietet der Y.Cheetah ausgereifte Bedienkonzepte für die einfache und intuitive Steuerung des Systems. Die Kombination der 160 kV, 64 W Mikrofokus Röntgenröhre mit schnellen digitalen Flachdetektoren macht den Y.Cheetah zur leistungsstärksten Inspektionslösung im Elektronik-Segment. Die Inspektionsfläche von 460 mm x 410 mm (18” x 16”) kann in Schrägansicht von ±70° selbst bei höchster Vergrößerung analysiert werden. Der gesamte Bereich ist für den Bediener durch das große Fenster leicht zu überschauen. Die große automatische Tür bietet dem Bediener kurze Inspektions- und Rekonfigurationszeiten. Die exzellente Ergonomie und die intuitive Y.FGUI Software mit 1-click Bedienung für Manipulation und Bildanalyse vereinfachen selbst anspruchsvolle Prüfabläufe.

Die Feinfocus Lösung Y.Cheetah garantiert Qualität in Echtzeit-Röntgenbildern auch dank des präzisen, luftgelagerten Manipulators. Der Y.Cheetah kommt in einem attraktiven, kompakten Design und misst ca. 1400 mm in der Breite und 1850 mm in der Höhe. Optional erhältlich sind unter anderem die Feinfocus Multifokusröhre und das High-Power Target, das Y.µCT Modul mit dem derzeit schnellsten µCT-Verfahren Y.QuickScan sowie zusätzliche Probentabletts und Probenhalter.

Weitere Informationen unter www.yxlon.com.

Pressekontakt:
Xylon International GmbH, a company of the COMET Group, Sandra Lehrbaß, Im Bahlbrink 11-13, 30827 Garbsen, Telefon: +49 5131 / 7098-85, Fax: +49 5131 / 7098-80, sandra.lehrbass@yxlon.com