IT Profits startet Innovation-Lounge

Mit der Innovation-Lounge bietet die IT Profits in diesem Jahr erstmals eine Plattform für die wesentlichen Akteure des Innovationsprozesses im ITK-Bereich.

Anzeige

Hochschulen und Forschungseinrichtungen stellen am 24. und 25. Juni in Berlin in Fachworkshops Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung vor, Unternehmen formulieren im Rahmen von Innovations-Workshops Fragestellungen, für deren Lösung sie Ideen und neue Ansätze suchen. Spezialisten, die für die Flankierung eines Innovationsprozesses notwendig sind, begleiten die Workshops und geben im Rahmen eines abgestimmten Seminarprogramms Impulse für die Ausgestaltung eines Innovationsprozesses.

Im Vergleich der Bundesländer zeichnet sich Berlin durch ein überdurchschnittlich gutes Innovationsklima aus. Das hat eine jetzt veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung zu den Rahmenbedingungen für Innovation in Deutschland ergeben. Dabei profitiere das Land Berlin vor allem von der großen Anzahl renommierter Universitäten und Forschungseinrichtungen. Dagegen fehle es insbesondere noch an mittelständischen Unternehmen sowie an Ausgaben für Forschung und Entwicklung der privaten Wirtschaft.

Hier setzt die Innovation-Lounge der IT Profits an. Sie ist sowohl in ihrem Raum- und Veranstaltungskonzept als auch in der Zusammenstellung der Aussteller und Referenten auf die Initiierung von Innovationsprozessen ausgerichtet. In Fach- und Innovationsworkshops werden gezielt Lösungsansätze für technologische oder ökonomische Fragestellungen diskutiert und Kooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft ausgelotet. Auf begleitenden Seminaren werden die für den Erfolg eines Innovationsprozesses entscheidenden Themen präsentiert: von Technologie-Validierung und Patentierungsstrategien über Fragen der Finanzierung und Markteinführung bis hin zu Innovationskommunikation.

An der Innovation-Lounge können sich Unternehmen, wissenschaftliche Einrichtungen und Berater beteiligen. Geplant und realisiert wird die Lounge von der Messe Berlin in Partnerschaft mit SciConomy. Dr. Carsten Hutt, Geschäftsführer SciConomy: „Ich freue mich auf das neue Veranstaltungsformat, das in dieser Form einzigartig ist. Die klare Ausrichtung auf den Innovationsprozess bietet die Chance, Forschungsergebnisse und Marktbedürfnisse gemeinsam zu diskutieren. Hiervon profitieren die beteiligten wissenschaftlichen Einrichtungen und Unternehmen gleichermaßen.“

Informationen zum Ablauf und zu Beteiligungsmöglichkeiten an der Innovation-Lounge finden Interessenten unter www.it-profits.de/innovation-lounge. Für inhaltliche und fachorganisatorische Fragen: SciConomy, Dr. Carsten Hutt, Telefon: 07660-9208847, hutt@sciconomy.de.

Über die IT Profits

Die IT Profits ist Fachmesse, Forum und Kongress für IT, Internet und Kommunikation. Sie findet am 24. und 25. Juni 2009 parallel zum LinuxTag 2009 in Berlin statt. Das Leitthema der fünften IT Profits ist „Die vernetze Welt“. Das besondere Raumkonzept und die Ansprache der verschiedenen Zielgruppen durch maßgeschneiderte Formate gehören zu den Markenzeichen der Veranstaltung. Die Veranstalter rechnen in diesem Jahr mit rund 4.000 Teilnehmern und etwa 80 Vorträgen.

Über SciConomy

SciConomy ist spezialisiert auf die Ausgestaltung des Dialogs zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Das Unternehmen mit Sitz in Freiburg i.Br. organisiert unter anderem deutschlandweit Doktoranden Camps, berät Clusterorganisationen und Unternehmen bei der Implementierung sowie Ausgestaltung von Innovationsprozessen. Partner sind namhafte Institutionen wie die Fraunhofer-Gesellschaft, der High-tech Gründerfonds und das EXIST-Programm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie.