Lösung erfasst Daten direkt an der Messstelle

Canhead Direct von HBM unterstützt dezentrale Messprojekte mit bis zu 50 Messstellen und bietet eine kostengünstige Lösung für die Datenerfassung in der experimentellen Struktur- und Spannungsanalyse, beispielsweise in Universitäten, Laboren und Ingenieurbüros.

Anzeige

Das System eignet sich für statische Strukturtests, Ermüdungsversuche, Langzeitüberwachungen und Messungen allgemeiner Strukturmechanik wie beispielsweise Windkraftanlagen, Schienenfahrzeuge sowie Komponenten des Maschinenbaus.

Die Messdaten werden mit minimalem Aufwand bei der Installation und beim Einrichten erfasst. Die Canhead-Messversterkärker werden in der Nähe der Messstelle installiert, lange Datenleitungen entfallen auf diese Weise. Bis zu 5 Messverstärker werden untereinander mit einem Canbus verbunden. Canhead Direct verbindet das Messsystem einfach über USB mit dem PC.

Große Entfernungen zu den Messstellen sind für das Messsystem kein Problem. Mit einer Gesamtausdehnung von bis zu 250 Metern des Gesamtsystems können die Messverstärker in großen Abständen voneinander installiert werden. Der Datenaustausch und die Spannungsversorgung zu den Messverstärkern wird über einen Canbus sichergestellt. Physikalische Größen wie Dehnung, Kraft und Druck können zeitgleich erfasst werden.

Zur Erfassung der Messdaten steht dem Anwender die HBM-Software catman®Easy zur Verfügung. Selbstprogrammierer können mit Hilfe der API-Dokumentation die Daten auslesen und in ihr System überführen. Weiterhin wird eine ActiveX-Schnittstelle unterstützt. Die geregelte 4-Leiter-Schaltung für Einzel-DMS kompensiert Kabeleinflüsse, zum Beispiel bei Temperaturänderungen. Mit der Shunt-Kalibrierung kann die komplette Verdrahtung vor jeder Messung schnell überprüft werden um maximale Sicherheit der Messwerte zu gewährleisten. Alle Messkanäle werden synchron und paralell gemessen. Messungen können mit Einzel-DMS, DMS-Voll- und Halbbrücken sowie mit Gleichspannungsquellen (10V) erfolgen.

Weitere Informationen unter www.hbm.com.

Pressekontakt:
HBM GmbH, Im Tiefen See 45, 64293 Darmstadt, Reinhard Bertermann, Telefon: +49 6151 / 803605, reinhard.bertermann@hbm.com