Vakuum-Schlauchheber lässt Treppen fliegen

Der Vakuum-Schlauchheber von Aero-Lift verfügt über vier Rechteckholzsauger, die auf der Länge der Haupttraverse je nach Ausmaß der Holzplatten frei justiert werden können.
Die Firma Ihle GmbH ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen, das sich auf die Konstruktion und den Bau von Holztreppen sowie -möbeln spezialisiert hat. Am Produktionsstandort Erbach Ringingen in der Nähe von Ulm wird mit einer sehr hohen Fertigungstiefe gearbeitet.

Anzeige

In der Vergangenheit wurden die großformatigen und bis zu 200 Kilogramm schweren Holzplatten und -faserverbundplatten manuell vom Lagerbereich auf die Bearbeitungsmaschinen gehoben. Dazu waren bis zu drei Mitarbeiter vonnöten. Der gesamte Beschickungsvorgang war sehr zeitintensiv, da sich der zuständige Mitarbeiter zum Umsetzen der Platten zwei Kollegen zur Hilfe holen musste, um gemeinsam die großen, sperrigen Holzplatten auf die Maschinen zu tragen. So wurde viel Zeit und Arbeitseinsatz vergeudet, denn die zwei zusätzlichen Mitarbeiter mussten ihre aktuelle Arbeit dafür unterbrechen. Die unkonventionelle Beschickung der Bearbeitungsmaschinen und der damit verbundene Zeitaufwand waren nicht länger tragbar für die Ihle Treppenbau GmbH.

Daher hat sich das Unternehmen entschlossen, in eine professionelle Lösung zu investieren. Die Wahl fiel dabei auf den Schlauchheber Maxi Lift der Firma Aero-Lift Vakuumtechnik GmbH. Dieses Gerät ermöglicht den waagerechten sowie senkrechten Transport der Holzplatten. Der Schwenkprozess wird mit einem pneumatischen Hubzylinder durchgeführt. So können die Platten um 90 Grad gedreht werden, der Hebeprozess wird deutlich optimiert. Mit dem Schlauchheber von Aero-Lift können Lasten von bis zu 200 Kilogramm problemlos aufgenommen sowie schnell und einfach umgesetzt werden.

Mit dem Schlauchhebersystem werden die Holzplatten zur Bearbeitung aus dem Lagerbereich in der Fertigungshalle auf die Platten- sowie die CNC-Holzfräse transportiert. Die Platten können nun von nur einem Mitarbeiter im Lagerbereich aufgenommen und mit Hilfe des Vakuumhebegerätes horizontal in den Bearbeitungsbereich transportiert werden. Für die Beschickung der vertikalen Plattensäge kann die Holzplatte durch den pneumatischen Hubzylinder um 90 Grad geschwenkt und so optimal an die Säge gehoben werden. Durch den Einsatz des Schlauchhebers ist jetzt ein flexibleres Arbeiten möglich. Der gesamte Vorgang ist stark vereinfacht worden, zeitintensive Zwischenschritte sowie Arbeitsverzögerungen fallen weg. „Das Ziel war es, den Beschickungsvorgang der Bearbeitungsmaschinen zu beschleunigen und zeitaufwändige Arbeitsschritte zu kürzen. Mit dem Aero-Lift Schlauchheber brauchen wir nun für den Transport der Holzplatten keine drei Mitarbeiter mehr. Der Arbeitsschritt wird nun von nur einem Mitarbeiter durchgeführt, die anderen Kollegen werden nicht von ihrer Arbeit abgehalten.“, resümiert Anton Ihle, Geschäftsführer Ihle Treppenbau GmbH.

Der Schlauchheber setzt sich aus dem Aero-Lift Baukastensystem zusammen. Die Aufnahmeeinheit ist ein Vierfachrechteckholzsauger. Die vier speziellen Sauger können auf der Länge der Haupttraverse (1,9 Meter) je nach Ausmaß der Platten frei justiert werden. Ein Sicherheits-Rückschlagventil garantiert ein hohes Sicherheitslevel. Im Falle eines Stromausfalls wird die Last langsam und sicher zu Boden gesenkt. So ist sowohl für die Sicherheit des Mitarbeiters als auch für die des Transportgutes garantiert. Das Heben und Senken der Platten wird über den Aero-Lift typischen Drehgriff ermöglicht. Durch diesen lässt sich das Gerät einfach und ergonomisch bedienen.

Der stabile Neopren-Gewebehubschlauch mit innenliegender Drahtspirale ermöglicht die Aufnahme des Transportgutes von jeder Seite. Über diesen äußerst robusten Schlauch mit vulkanisierten Enden wird der komplette Hub ausgeführt. Ein Kettenzug oder sonstige zusätzliche Hebemittel werden bei der Schlauchheber-Technologie nicht benötigt. Das 4-Kilowatt-Hochleistungsgebläse ist das Herz des Schlauchhebers: Es erzeugt das benötigte Vakuum und ermöglicht eine Hebegeschwindigkeit von bis zu 30 Metern pro Minute. Ein Schalldämpfer sorgt für eine Geräuschreduzierung des Hochleistungsgebläses und ermöglicht so ein nahezu geräuscharmes Manipulieren. Durch die speziell konstruierte Umschwenkaufnahmeeinheit kann das Transportgut einfach und schnell durch einen pneumatischen Hubzylinder auf Knopfdruck geschwenkt werden.

In der Fertigungshalle des Unternehmens Ihle GmbH ist ein Brückenkran mit einer Lauflänge von 15 Metern installiert. So können der gesamte Lagerbereich sowie die Bearbeitungszentren mit dem Schlauchheber gut angefahren werden.

Weitere Informationen unter www.aero-lift.de.

Pressekontakt:
Aero-Lift Vakuumtechnik GmbH, Binsdorf, Turmstraße 1, 72351 Geislingen, Telefon: +49 341 / 60 43 615, Fax: +49 7428 / 2654, inf@aero-lift.de