Brandschutzsystem löscht wassersparsam

Das innovative Hochdruckwassernebel-Brandschutzsystem Hi-Fog von Marioff setzt sich für effiziente Wasserverwendung ein. Das System benötigt 90 Prozent weniger Wasser als konventionelle Brandschutzsysteme.

Anzeige

Das umweltfreundliche System presst reines Wasser durch Leitungen aus Edelstahl mit viel geringerem Durchmesser als in konventionellen Löschsystemen. So wird ein Nebel produziert, der Hitze effizient durch Verdampfung absorbiert. Hi-Fog benutzt ausschließlich Wasser, um das Feuer zu löschen, und davon sehr wenig. Es dämmt das Feuer ein, indem es das Feuer selbst und die es umgebende Luft stark abkühlt, die Strahlungshitze blockiert und dem Feuer den Sauerstoff entzieht.

Die Technologie eignet sich beispielsweise ideal für Kulturdenkmäler, in denen größere Wassermengen wertvolle und unersetzbare Gegenstände beschädigen können. Bei Hotelbrandlöschungen bedeutet die minimale Verwendung von Wasser kürzere Instandsetzungszeit und somit kürzere Ausfallzeiten für die Betreiber. Hi-Fog wird auch für die Sicherung von Kreuzfahrtschiffen mit über 1.000 Passagieren verwendet. Wegen der besonderen Funktionsweise und dem niedrigen Gewicht des Systems ist es für diese Branche hervorragend geeignet.

Das Hi-Fog System erhielt die Waterwise Auszeichnung. Das Waterwise Zeichen wird ausschließlich denjenigen Produkten zugesprochen, die sowohl einen sparsamen Wasserverbrauch vorweisen können als auch hohen Qualitätsansprüchen genügen.

Weitere Informationen unter www.marioff.de.

Pressekontakt:
Marioff GmbH, Handwerkerstrasse 3, 15366 Dahlwitz-Hoppegarten, Uwe Klinkhardt, Telefon: +49 33 42 / 211 770, Fax: +49 33 42 / 211 77 05, Uwe.Klinkhardt@marioff.de