Koffer nimmt den Messplatz mit

Für die mobile Fehlersuche und Test gibt es von Dr. Schetter BMC GmbH eine konsequente Lösung: Den kompletten, individuell zugeschnittenen Hochleistungs-Messplatz im robusten, wasser- und staubgeschützen Koffer.

Anzeige

Der DataCase wird kundenspezifisch ausgestattet. Die Sensor-Anschlüsse (innen oder außen liegend) werden nach Wunsch an bestehende Verbindungstechniken angepaßt. Der Koffer lässt sich mit 8, 16 oder 32 analogen Messkanälen und Digital-I/O incl. Countern ausrüsten. Für alle Analogkanäle stehen industrielle Messverstärker zur Signalanpassung und galvanischen Trennung zur Verfügung.

Das Datenerfassungsmodul ist zur Datenspeicherung bzw. Analyse via USB an einen einzelnen Messrechner anschliessbar, beispielsweise einen Laptop. Alternativ läßt es sich auch via LAN-Schnittstelle mit dem Netzwerk verbinden und ist so auch im Internet verfügbar. Damit ergeben sich viele Möglichkeiten der Fernsteuerung und Abfrage.

Der Messkoffer ist in der Regel mit einem Laptop ausgestattet, kann aber auch mit einem Stand-Alone-Rechner (z.B. aus der UNO-2000-Serie von Advantech) versehen werden, der via LAN-Schnittstelle komplett von außen gesteuert wird. Das eignet sich vor allem für Langzeitmessungen, wie sie zum Auffinden sporadisch auftretender Ereignisse notwendig sind.

Die verschiedenen Hardware-Optionen erlauben eine optimale Anpassung der Software an die Aufgabenstellung. Zur Verfügung stehen z.B. LabView, SignalExpress, Dasylab, NextView, Diadem etc.

Weitere Informationen unter www.bmc.de.

Pressekontakt:
Dr. Schetter BMC IGmbH, Boschstr. 12, 82178 Puchheim, Telefon: +49 89 / 800694-0, Fax: +49 89 / 800694-29, info@bmc.de