LEDs beleuchten Maschinen und Arbeitsplätze

LED2Work hat eine Maschinenleuchte entwickelt, welche mit 3 Hochleistungs-LEDs ausgestattet ist mit je 3 Watt. Die 9 Watt starke Leuchte ist deutlich heller als eine vergleichbare Halogenleuchte mit 35 Watt, bei ca. 1/4 des Stromverbrauchs.

Anzeige

LED Lichtquellen zeichnen sich durch eine sehr geringe Wärmeentwicklung aus – der Anwender in unmittelbarer Nähe des Leuchtkopfes arbeiten, ohne sich dabei zu verbrennen. Spritzende Bohremulsion lässt die Leuchte nicht erblinden, wie man es von einer Halogenleuchte kennt.

Der starke Magnet (60kg) im Sockel hält die Leuchte sicher an senkrechten Metallflächen. Als Zubehör ist eine Stahlplatte oder eine Tischklemme für die Fixierung auf nichtmagnetischen Arbeitsflächen erhältlich. Die Leuchte ist robust, TÜV und IP64 geprüft sowie mit einer kratzfesten Hartglasscheibe ausgestattet. Der Staub- und Spritzwasserschutz ermöglicht es, die Leuchte auch direkt in und an Werkzeugmaschinen einzusetzen. Betrieben werden kann die Leuchte mit 12V bis 30V, die verbaute Platine regelt die Zuführung für einen gleichbleibenden Strom. Optional ist auch ein Steckernetzteil erhältlich, um die Leuchte mit 230V zu betreiben.

Die MechaLED ist in der Spotversion (15000lx bei 0,5m, eignet sich zur Ausleuchtung für Schleifmaschinen oder enge Werkzeuge) oder in der Floodversion (5000lx bei 0,5m, geeignet für Dreh-/Fräs-/Erodiermaschinen, sowie Stanz-/Spritzgießautomaten oder als Werkbankleuchte) erhältlich. Die Leuchte kann auch als Arbeitsplatzleuchte für Prüfplätze, Mikroskope verwendet werden.

Weitere Informationen unter www.led2work.de.

Pressekontakt:
LED2Work GmbH, Jan Schiga, Stuttgarter Str. 24, 75179 Pforzheim, Telefon: +49 7231 / 3894123, info@led2work.de