Lexware startet Rechnungsportal im Web

Rechnungen und mehr schreibt die neue Online-Software LexLive von Lexware. Mit dem Programm können Kleinunternehmer, Selbstständige und Freiberufler die Forderungen ganz einfach lexen.

Anzeige

Lästiges, aber unerlässliches Hantieren mit Formularen wird damit auf ein Minimum reduziert. Gleichzeitig sind die Rechnungen – dank dem integrierten Know-how der Finanzexperten von Lexware – ordentlich und rechtssicher.

Immerhin rund 20 Prozent der Rechnungen werden hierzulande nicht innerhalb der vereinbarten Zahlungsfrist beglichen, ermittelte der Wirtschaftsinformations-Dienstleister D&B. Nach Schätzungen der Experten geht der Schaden durch zu spät bezahlte Rechnungen in Deutschland in den Milliardenbereich. Nicht immer ist der Grund für die schlechte Zahlungsmoral nur in der Wirtschaftskrise zu sehen, weiß Jörg Frey, Geschäftsführer von Lexware. In vielen Mini-Firmen werden Rechnungen laienhaft in Word geschrieben. Das sieht oft nicht nur unprofessionell aus, sondern es schleichen sich auch Fehler ein, der Zahlungseingang erfolgt dann verzögert oder gar nicht, und der Überblick über Einnahmen oder Ausstände fehlt“, so Frey weiter. Das Freiburger Software-Haus ist einer der führenden Anbieter kaufmännischer Software in Deutschland. Und mit LexLive bieten die Software-Spezialisten nun ein Werkzeug, das Rechnungen einfach, rechtssicher und ordentlich erstellt. „Das ist schließlich auch die Basis für eine solide Buchhaltung. Davon sind Kleinbetriebe abhängig, sonst droht schnell das Aus“, erklärt Frey.

So funktioniert LexLive

Eine Installation von LexLive auf dem PC ist nicht nötig: Das Programm wird zur Nutzungeinfach über das Internet unter www.lexlive.de aufgerufen. Nach der kostenfreien Registrierung stehen in einem Portal die Funktionen dann immer und überall zur Verfügung – zuhause, im Büro oder auch auf Reisen. Eine Datensicherheitsgarantie gewährleistet, dass alle Informationen sicher sind. Die Lösung ist kinderleicht und ohne kaufmännische Fachkenntnisse zu bedienen. Die Benutzeroberfläche ist klar strukturiert und selbsterklärend, zudem führt ein Videoberater den Anwender Schritt für Schritt durch das Programm.

Das kann LexLive

Beim Schreiben von Rechnungen ermöglicht die Software beispielsweise das Einfügen eigener Firmenlogos und Signaturen. Diese Felder werden dann automatisch mit den bei der Anmeldung eingegebenen Firmendaten in die Vorlagen für Angebot, Rechnung oder Gutschrift übernommen. Die Dokumente können ganz nach individuellem Geschmack gestaltet werden. Ein Firmenlogo lässt sich beispielweise links oder rechts platzieren; entsprechenden Text kann der Anwender selbst schreiben oder aus einer Vorlage übernehmen.

Dabei vergisst die Software nichts: Sie merkt sich Adressen, Kunden, Artikel und vergibt automatisch fortlaufende Kunden- und Rechnungsnummern. Eine integrierte Erinnerungsfunktion zeigt zuverlässig an, welche Zahlungen wann fällig sind oder noch ausstehen. „Mit LexLive setzen wir einen neuen Meilenstein bei der Bereitstellung innovativer Dienstleistungen über das Internet“, dessen ist sich Frey sicher.

LexLive: SaaS von Lexware

Die neue Software-as-a-Service-Lösung (SaaS) LexLive erweitert optimal die Web-Aktivitäten von Lexware. Dazu zählen beispielsweise das Lexware Know-how-Center und das Lexware Info-Center. In diesen Portalen steht profundes Experten-Know-how der gesamten Haufe Mediengruppe zur Verfügung: Wirtschaftsexperten, Steuerberater, Controller und Existenzgründer-Spezialisten beantworten Fragen, liefern Hintergrundwissen, und Anwender diskutieren mit Anwendern.

LexLive steht ab Anfang Mai 2009 zur Verfügung: www.lexlive.de In der Einführungsphase bis zum Ende dieses Jahres ist die Nutzung von LexLive
kostenlos. Danach berechnet Lexware für die Anwendung 4,99 Euro pro Monat. Die ersten zwei Monate nach Registrierung werden grundsätzlich kostenfrei bleiben.

Über Lexware GmbH & Co. KG

Das Freiburger Software-Haus Lexware gehört zu Deutschlands führenden Anbietern kaufmännischer Software für Selbstständige, Freiberufler sowie für kleine und mittelständische Unternehmen. Lexware wurde 1989 gegründet und ist seit 1993 ein Tochterunternehmen der Haufe Mediengruppe. Die Haufe Mediengruppe ist eines der führenden deutschen Medienunternehmen in den Bereichen Wirtschaft, Recht, Steuern und Informationsverarbeitung. Seit 1999 kooperiert Lexware mit Intuit und vermarktet die deutschen Versionen der Intuit-Finanzprogramme. Dazu
zählen Quicken, QuickSteuer und QuickBooks. Lexware beschäftigt rund 260 Mitarbeiter und verfügt über einen Kundenstamm von über einer Million Anwendern. Lexware im Internet: www.lexlive.de.

Pressekontakt: PR von Harsdorf, Elke von Harsdorf, Rindermarkt 7, 80331 München, Telefon 089 189 087 333, Fax 089 189 087 339, evh@pr-vonharsdorf.de, www.pr-vonharsdorf.de