Maschine gießt Mehrkomponenten-Spritzguss

Im Rahmen der Fachausstellung der International Rubber Conference (IRC) (29. Juni bis 2. Juli 2009, Nürnberg) präsentiert Arburg in Halle 12, Stand 207 seine Kompetenz im Bereich des Mehrkomponentenspritzgießens. Dazu gehört der energieeffiziente elektrische Allrounder 470 A mit zwei horizontal gelagerten Spritzeinheiten in L-Stellung und einem vertikalen Robot-System Multilift V.

Anzeige

Die Maschine kann automatisiert Elastomer mit Thermoplast verarbeiten. Um die Spritzteile präzise und energieeffizient herstellen zu können, wurde die Kombination aus einem elektrischen Allrounder 470 A mit 1.000 kN Schließkraft, der Maschinenausstattung zur Elastomer-Verarbeitung und zwei Spritzeinheiten der Größen 400 und 170 in Verbindung mit einem vertikalen Robot-System Multilift V gewählt. Das größere der beiden Einheiten arbeitet konventionell horizontal durch die feste Platte, das kleinere in L-Stellung von der Maschinenrückseite her zentral in die Trennebene.

Die Spritzeinheit der Größe 400 ist für die Verarbeitung des Thermoplasts zuständig, die der Größe 170 hat eine Elastomer-Ausrüstung für das Fertigspritzen mit dem Anteil der Weichkomponente, die über Band zugeführt wird. Gespritzt wird ein Kühlwasserrohr mit drei integrierten Dichtelementen aus Elastomer.
Der zum Umsetzen der Vorspritzlinge im Werkzeug sowie zur Entnahme und Ablage der Fertigteile auf einem Förderband eingesetzte Multilift V ist über der Maschine angeordnet und greift vertikal in das Werkzeug ein.

Die standardmäßig servoelektrisch angetriebenen Hauptachsen ermöglichen zeitgleiche Fahrbewegungen und daraus resultierend kurze Zykluszeiten. Die Nebenachsen können je nach Anforderung ebenfalls elektrisch oder auch hydraulisch mit integrierter Kleinspeicherhydraulik angetrieben werden. Weitere Vorteile der elektrischen Maschinen sind ihr geringer Energieverbrauch. Dementsprechend tragen die Alldrive-Maschinen das Energieeffizienz-Label „e²“ von Arburg. Für die Elastomer-Verarbeitung steht aber die Präzision und eine energieeffiziente Arbeitsweise im Vordergrund.

Weitere Informationen unter www.arburg.com.

Pressekontakt:
Arburg GmbH + Co KG, Nicolai Geyer, 72286 Lossburg, Telefon: +49 7446 / 33-3259, Fax: +49 7446 / 33-3413, presse_service@arburg.com