Patentanmeldung schützt Ideen vor Diebstahl

Vor dem Hintergrund häufiger Urheberrechtsstreitigkeiten sollten Unternehmen nicht auf Patentschutz für ihre Erfindungen und Produkte verzichten. Das Hinwegsetzen über die Rechte Anderer sei ein Phänomen, das leider auch in anderen gesellschaftlichen Bereichen zum Trend geworden ist. Leidtragende seien in aller Regel die Schwächeren, warnte der Mediziner und Diplomingenieur Dr. Klaus Langner im Gespräch mit dem Unternehmensportal MittelstandsWiki.

Anzeige

Durch den Verzicht auf eine entsprechende Anmeldung beim Patentamt werde die „Kapitulation vor Ideenklau“ nur befördert. Dr. Langner hat nach eigenen Angaben eben ein Patent zur sicheren Langzeitarchivierung von Daten angemeldet. Mit dem Verfahren können Daten auf einem Mikrofiche so einfach genutzt werden, als handele es sich um eine CD-ROM oder einen USB-Stick. Mikrofiches könnten die auf ihnen gespeicherten Inhalte bis zu 1.000 Jahre speichern.

Pressekontakt: Thomas Jannot, just 4 business GmbH, Kranzhornstr. 4b, 83043 Bad Aibling, Telefon +49 8061 91019, E-Mail projekt@mittelstandswiki.de, www.mittelstandswiki.de