Schlauch für die Pharmaindustrie ist druckbeständig

Sahlberg GmbH & Co. KG, Hersteller von Schlauch- und Armaturentechnik für die Pharma-, Lebensmittel- und Chemieindustrie, bietet ab sofort für die Pharmaindustrie eine innovative Schlauchlösung mit FDA-konformer Schlauchseele seiner Marke TubeTec an.

Anzeige

Tubetec Pharma I überzeugt durch eine hohe Druckbeständigkeit von 20 bar in einem Temperaturbereich von -20°C bis +90°C und durch eine nahezu universelle Beständigkeit. So eignet sich der Schlauch für den Einsatz in der Pharmaindustrie zum Beispiel für das Durchleiten von demineralisiertem Wasser, auch VE-Wasser genannt.

Die Schläuche sind CIP (Cleaning-in-place)-reinigungsfähig und maximal 30 Minuten bei bis zu +130°C zur Sterilisation bedämpfbar. Sie besitzen eine eine glatte Innenfläche, die geruchs- und geschmacksneutral sowie FDA-konform ist. Damit entsprechen sie den Anforderungen der amerikanischen Arzneimittelzulassungsstelle (Food and Drug Administration).

Ihre Außenseite besteht aus blauem Nitrilkautschuk (NBR), ist abriebfest, UV- und ozonbeständig, resistent gegen Fette, Öle und gebräuchliche Reinigungs- sowie Desinfektionsmittel. Diese Eigenschaften machen den Schlauch auch für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie interessant. TubeTec Pharma I ist in hygienisch verpresster Ausführung lieferbar und für alle Schaleneinbindungen gemäß EN 14420 ff. geeignet und somit auch sehr einfach mit den handelsüblichen Schalenverschraubungen vor Ort zu konfektionieren.

Weitere Informationen unter www.sahlberg.de.

Pressekontakt:
Sahlberg GmbH & Co. KG, Friedrich-Schüle-Str. 20, 85622 Feldkirchen/München, Telefon: +49 89 / 99 135-0, Fax: +49 89 / 99 135-120, info@sahlberg.de