Sicherheitsetiketten weisen Manipulationsversuche nach

Etiketten-Spezialist und Anbieter von barcodegestützten Identifikations- und Datenerfassungslösungen Mediaform stellt seine neu entwickelten Sicherheitsetiketten Secure Syntherm und Secure Flock vor. Dabei handelt es sich um Kennzeichnungslösungen zum Manipulationsschutz von Produkten, Medikamenten und Laborproben. Beide Etiketten verfügen über die Isega Klebezulassung im direkten Kontakt mit Lebensmitteln.

Anzeige

Speziell für den Einsatz auf schwer zu beklebenden Untergründen entwickelt, haftet das neue Material besonders gut auf gebogenen, runden oder stark strukturierten Substraten, zum Beispiel beschichteten Verpackungen aus Kunststoff und Karton sowie Materialröhrchen und Probengefäßen.

Die strapazierfähigen Sicherheitsetiketten aus Polypropylen (PP) haften stark und sind für den Einsatz bei Temperaturen von -20 bis 100 Grad Celsius geeignet. Der verwendete Acryl-Klebstoff überzeugt gerade bei niedrigen Kühltemperaturen auf Kunstoffen, Glas und Lebensmitteln. Das Bedrucken der Secure Syntherm Etiketten erfolgt aufgrund der thermosensitiven Materialbeschichtung mittels Thermodirektdruck (ohne Farbband). Secure Flock Sicherheitsetiketten lassen sich im Thermotransferdruck beschriften. Alle Etiketten sind mit einer Sicherheitsstanze versehen, die Manipulationsversuche sofort sichtbar macht.

Weitere Informationen unter www.mediaform.de.

Pressekontakt:
Mediaform Informationssysteme GmbH, Borsigstraße 21, 21465 Reinbek, René Zäske, Telefon: +49 40 / 72 73 60-45, r.zaeske@mediaform.de