Software liest Visitenkarten am Handy aus

ABBYY Europe, Hersteller von Technologien für Dokumentenerkennung, Data Capture und angewandte Linguistik, hat die Applikation Business Card Reader 2.0 für Nokia Smartphones mit Symbian S60 auf den Markt gebracht. Die Anwendung überträgt die Kontaktinformationen von Visitenkarten mithilfe der Smartphone-Kamera und der Texterkennungstechnologie von ABBYY direkt in das Adressbuch des Handys.

Anzeige

So erübrigt sich etwa der Aufwand des Eintippens von Namen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen und sonstigen wichtigen Informationen. Um neue Kontakte hinzuzufügen, startet der Anwender einfach das Programm auf seinem Gerät und fotografiert die Visitenkarte. Das Programm liest dieses Bild, extrahiert die Kontaktdaten und trägt die Informationen automatisch in die richtigen Felder des mobilen Adressbuchs ein.

Das Besondere an der Applikation soll nach Herstellerangaben ihre Präzision und Intelligenz in Bezug auf die Extraktion der Kontaktinformationen aus den fotografierten Visitenkarten sein. So können Anwender alle Informationen auf den Visitenkarten rasch in ihrem Adressbuch speichern, also nicht nur die Namen und Telefonnummern, auf die man sich bei manueller Eingabe üblicherweise beschränkt.

ABBYY Business Card Reader 2.0 lokalisiert die verschiedenen Arten von Kontaktinformationen auf Visitenkarten wie Vorname, Nachname, Firma, Titel, Telefonnummern, Fax, E-Mail- und Website-Adresse. Alle diese Datentypen werden automatisch in die entsprechenden Felder eines Telefonbuchs eingetragen, ohne dass die erhaltenen Daten neu organisiert werden müssen. Gleichzeitig bietet die Software Anwendern weitere Optionen, um die Einträge zu editieren, zu ändern oder neue Felder hinzuzufügen. Darüber hinaus können Anwender die Kontaktdaten einer Person mit einer Fotografie ausstatten.

ABBYY Business Card Reader 2.0 erkennt Visitenkarten in 16 Sprachen (z.B. Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, aber auch nordische und kyrillische Sprachen). Das Produkt eignet sich für Touch Screen- sowie für Tastatur-basierte Smartphones. ABBYY Business Card Reader überwacht die Kameralinse automatisch und steuert innerhalb der Applikation den Kamera-Blitz.

Der Card Reader arbeitet unter Symbian OS in den Versionen S60 v.9.1, 9.2, 9.3, 9.4 und benötigt 10 bis 20 MB RAM, abhängig von der Zahl der aktivierten Erkennungssprachen. ABBYY Business Card Reader 2.0 ist über den Online-Shop sowie über Partner erhältlich und bietet Anwendern die Wahl zwischen einer zeitlich begrenzten oder einer vollen Lizenz für die Nutzung des Programms. Wer das Programm testen mag, kann sich die kostenlose, zeitlich begrenzte Testversion herunterladen.

Weitere Informationen unter www.abbyy.com.

Pressekontakt;
ABBYY Europe GmbH, Elsenheimerstraße 49, 80687 München, Shani Rode, Telefon: +49 89 / 511 159-0, Fax: +49 89 / 511 159-59, press_eu@abbyy.com