Kühlmöbel verbessern Warenpräsentation

Die Kühlmöbel-Serie Varius von Hauser ermöglicht durch den Einsatz neuer Technologien deutliche Energieeinsparungen bei ergonomischem Design. Die neue Kühlmöbel-Serie verbessert dank LED-Beleuchtung, vergrößerter Einsicht oder Spiegelblechen die Warenpräsentation erheblich.

Anzeige

Mit der neuen Generation von Kühlvitrinen positioniert sich Hersteller Hauser konsequent als Anbieter von hochqualitativen Produkten. Die neue Varius-Serie markiert einen großen Schritt in der Entwicklung verkaufsfördernder und zugleich kosteneffizienter Kühlanlagen. Bei der Verarbeitung werden hochwertige Materialien wie Edelstahl und Aluminium eingesetzt, die langlebig, einfach zu reinigen und besonders hygienisch sind. Die Bedienungs- und Kundenfreundlichkeit wurde durch die vergrößerte Einsicht und die ergonomische Arbeitshöhe verbessert.

Mit der angehobenen Ausstellfläche, integrierter LED-Beleuchtung und rückseitig angebrachten Spiegelblechen erzeugt die neue Varius-Serie einen größeren Warendruck. Als Kernstück des Konzepts verfügen die neuen Kühlvitrinen von Hauser über ein durchdachtes Energiemanagement. So sind durch die verbesserte Isolierung, effiziente LED-Beleuchtung sowie EC-Ventilatoren mit hohem Wirkungsgrad wesentliche Energieeinsparungen möglich. Die LED-Beleuchtung etwa reduziert die elektrische Leistungsaufnahme von bisher 360 auf 155 Watt.

Mit dem Hauser Eco ES (Economic Energy Saving) System ist es möglich, die ungenützte Abwärme der Kälteanlage im Winter zum Heizen zu nutzen. Dabei kann zusätzliche Wärmeenergie über Tiefensonden gewonnen und damit bis zu 95 Prozent der Heizkosten eingespart werden. Zusätzlich wird im Sommerbetrieb das Erdreich zum Unterkühlen der Kälteanlage verwendet, wodurch die Anlage effizienter und kleiner dimensioniert werden kann.

Weitere Informationen unter www.hauser.com.

Pressekontakt:
Hauser GmbH, Am Hartmayrgut 4-6 – A-4040 Linz, Daniela Haas, Telefon: +43 732 / 732305-215, Fax: +43 732 / 713113, info@hauser.com