Klappthermometer misst höhere Temperaturen

Die erfolgreiche Thermometer-Modellreihe TLC von ebro ist um das TLC 730 erweitert worden und bietet jetzt einen größeren Temperaturmessbereich von -50°C bis +350°C sowie einen Doppel-Laser zur exakten Eingrenzung des Messfeldes.

Anzeige

Messtechnikspezialist Ebro Electronic erfüllt mit dem TLC 730 den Wunsch vieler Kunden nach einem größeren Temperaturmessbereich (jetzt -50°C bis +350°C) und einer zusätzlichen Alarmfunktion, bei der ein sicht- und hörbarer Alarm bei Grenzwertüberschreitung erfolgt. Zudem bietet das TLC 730 einen Doppel-Laser, der das Messfeld exakt eingrenzt und damit Messfehler vermeiden hilft. Das neue TLC 730 ist ideal für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie, im Supermarkt, im Cateringbereich und im Wareneingang, weil die berührungslose Messung mit Infrarot eine Kontamination bei Lebensmitteln ausschließt. Zusätzlich kann man die Kerntemperatur mit dem ausklappbaren Einstechfühler messen. Auch im Labor, beim Transport und in der Prozessüberwachung hilft das Dual-Infrarot/Klappthermometer, sämtliche Messaufgaben schnell und effizient zu erledigen. Der Einstechfühler für präzise Kerntemperaturmessungen ist einklappbar, so kann das TLC verletzungsfrei in die Tasche gesteckt werden.

Bei Kerntemperaturmessungen mit Einstechfühler ist die Genauigkeit ±0,5°C (-18°C bis +60°C), ±0,8°C (+60,1°C bis +119,9°C) und ± 1,0°C im restlichen Messbereich. Bei der Messung der Oberflächentemperatur mit Infrarot ist die Genauigkeit ±1,5°C (-18°C bis 0°C), ±1,0 (0°C bis +65°C) oder 2% für den restlichen Messbereich. Der abschaltbare Doppel-Laser ermöglicht eine sehr zielgenaue Messung (Messbereich wird über die 2 Laserpunkte angezeigt). Der Emissionsgrad ist von 0,1 bis 1 frei einstellbar; Distance to Spot D:S ist 8:1. Der Doppel-Laser-Pointer entspricht der Norm EN 60825-1. Wie bei der Vorgängerversion, kann auch beim TLC 730 zwischen den Funktionen °C/°F umgeschaltet werden und der minimale und maximale Grenzwert kann gespeichert werden. Die Tastensperre verhindert unbeabsichtigtes Aktivieren des Gerätes und natürlich kann die Batterie auch beim TLC 730 durch den Anwender ausgetauscht werden.

Weitere Informationen unter www.ebro.com.

Pressekontakt:
Ebro Electronic GmbH & Co. KG, 85055 Ingolstadt, Norbert Niggl, Telefon: +49 8 41 / 9 54 78-0, Fax: +49 8 41 / 9 54 78-80, info@ebro.com