Abwrackprämie hat mehr geschadet als genutzt

Die Abwrackprämie hat nach Ansicht von Branchenangehörigen den freien Werkstätten „mehr geschadet als genutzt“. In seinen Augen war damit der Untergang der freien Werkstätten und Autohäuser in nächster Zeit vorprogrammiert“, sagte Kfz-Meister Donald Rein in einem Interview mit dem MittelstandsWiki.

Anzeige

Rein ist Inhaber eines Fachbetriebs für Motorradhandel in Allstedt, Sachsen-Anhalt. Er glaubt, dass im Dezember 2010 viele Autohäuser und Werkstätten nicht mehr existieren werden. Durch die fehlende Abwrackprämie für Zweiräder sei der Umsatz in diesem Segment nicht vorweggenommen worden, „nach 2009 können wir aber wieder mehr aufleben“. Wenn Kunden nach dem Autokauf sich wieder um ihr Hobby kümmern könnten, sei dies günstig für die Zweiradbranche, betonte Rein: „Davon profitieren wir nächstes Jahr wieder.“

Pressekontakt: Thomas Jannot, just 4 business GmbH, Kranzhornstr. 4b, 83043 Bad Aibling, Telefon +49 8061 91019,
E-Mail projekt@mittelstandswiki.de, www.mittelstandswiki.de