Lizenzkostenfreie IT-Management-Software reduziert CMDB-Aufwand

Häufig schrecken Unternehmen vor dem Aufbau und Betrieb einer Configuration Management Database (CMDB) als notwendige Basis für das IT-Service-Management aus Zeit- und Kostengründen zurück. Dabei können hier mit dem richtigen Vorgehen und einer entsprechenden Lösung sehr gute Ergebnisse bei überschaubaren Kosten innerhalb kürzester Zeit erzielt werden.

Anzeige

„Wichtig ist es, auf einen Blick sehen, in welchem Zusammenhang die einzelnen Configuration Items zueinander stehen und auch, welche Auswirkungen Veränderungen an einer Stelle im gesamten IT-Umfeld haben. Die CMDB ist einfach die Grundlage für das gesamte IT Service Management“, erläutert Maike Lington, Leiterin Marketing und Vertrieb von Rimacon GmbH, die mit Rimacon Omnisuite eine innovative flexible Lösung anbietet.

In Rimacon Omnisuite werden alle Details zu den einzelnen IT-Komponenten (CIs) gespeichert inklusive der Beziehungen und Abhängigkeiten zwischen einzelnen Komponenten sowie der Abhängigkeiten der Business Services von diesen Komponenten.

„Durch die Lizenzkostenfreiheit unseres Produktes Rimacon Omnisuite und die schrittweise Umsetzung von Anforderungen können auch bei begrenztem Budget und mit geringen Personalressourcen schnelle Erfolge erzielt werden.“

Weitere Informationen: http://www.rimacon.de/

Rimacon GmbH wurde 2000 gegründet und ist ein unabhängiges inhabergeführtes Beratungsunternehmen und ein Softwarehersteller für die IT. Rimacon GmbH bietet die ITIL-konforme IT-Service Management Software Suite Rimacon Omnisuite sowie umfangreiche Dienstleistungen und Beratung an.
http://www.rimacon.de

Pressekontakt: rimacon GmbH, Maike Lington, Wohlesbosteler Str. 40, 21279 Hollenstedt, +49 4165 217247-15, presse@rimacon.de