Temperaturlogger erfüllen neue Normen

Seit dem 1.Januar 2006 gilt die Verordnung (EG) Nr. 37/2005 der Kommission der Europäischen Gemeinschaften zur Temperaturüberwachung von tief gefrorenen Lebensmitteln in Beförderungsmitteln sowie Einlagerungs- und Lagereinrichtungen. Hersteller Ebro Electronic hat alle Temperaturlogger und Handmessgeräte seines Sortiments entsprechend der geforderten Normen angepasst.

Anzeige

Die neue Verordnung muss ab 01.01.2010 umgesetzt sein. Sie schreibt vor, dass Beförderungsmittel sowie Einlagerungs- und Lagereinrichtungen mit geeigneten Geräten zur Messung der Lufttemperatur auszustatten sind, die Messungen aufzuzeichnen, zu datieren und – je nach Art und Haltbarkeit der tief gefrorenen Lebensmittel – vom Lebensmittelunternehmer mindestens ein Jahr lang oder länger aufzubewahren sind. Zudem müssen alle zur Temperaturüberwachung und -aufzeichnung eingesetzten Messgeräte den Normen EN 12830, EN 13485 und EN 13486 entsprechen. Zur Erleichterung der Einführung dieser Maßnahmen durch die Unternehmer, räumte die neue Gesetzesregelung einen Übergangszeitraum ein, der nun zum 31.12.2009 endet. Ab 1. Januar 2010 müssen alle bezeichneten Messgeräte die neuen Normen erfüllen.

Ebro Electronic hat alle Temperaturlogger und Handmessgeräte seines weltweit distribuierten Sortiments entsprechend der geforderten Normen angepasst und garantiert seinen Kunden die gesetzeskonforme Umsetzung der Temperaturüberwachung von tiefgefrorenen Lebensmitteln in Beförderungsmitteln sowie Einlagerungs- und Lagereinrichtungen.

Weitere Informationen unter www.ebro.com.

Pressekontakt:
Ebro Electronic GmbH & Co. KG, Peringerstraße 10, 85055 Ingolstadt, Norbert Niggl, Telefon: +49 8 41 / 9 54 78-0, Fax: +49 8 41 / 9 54 78-80, info@ebro.com