Dell vereinbart Partnerschaft mit dem Deutschen Mittelstands-Bund

Dell hat eine umfangreiche Partnerschaft mit dem Deutschen Mittelstands-Bund (DMB) geschlossen. Die im DMB organisierten Unternehmen können nun Sonderkonditionen beim Erwerb von Dell-Produkten nutzen.

Anzeige

Mittelständische Unternehmen – nach internationaler Diktion kleine und mittlere Unternehmen (KMU) – sind eine tragende Säule der deutschen Wirtschaft. 88 Prozent aller Betriebe gehören hierzulande zum Mittelstand, der rund ein Drittel des deutschen Bruttosozialprodukts erwirtschaftet.

Für Dell ist der Mittelstand seit vielen Jahren ein besonders wichtiger Markt. Darum bietet Dell seinen Kunden in diesem Segment speziell zugeschnittene Systeme und entsprechende Services.

Durch die neue Kooperation mit dem Deutschen Mittelstands-Bund (DMB) baut Dell sein Angebot für mittelständische Unternehmen weiter aus. Die Mitgliedsunternehmen des DMB haben nun die Möglichkeit, Dell-Systeme zu besonders vorteilhaften Konditionen zu erwerben.

Der DMB mit Sitz in Düsseldorf ist der Bundesverband für kleine und mittelständische Unternehmen und vertritt seit 1982 die wirtschaftlichen und politischen Interessen seiner Mitglieder. Mit derzeit rund 16.000 Mitgliedsunternehmen ist er einer der größten unabhängigen Interessen- und Unternehmerverbände in Deutschland. Neben der parteipolitisch unabhängigen Verbandsarbeit und hochwertigen Informationsdiensten umfasst eine Mitgliedschaft im DMB auch eine Vielzahl an unternehmerrelevanten Mehrwert- und Service-Leistungen auf Basis von bundesweit gültigen Rahmenverträgen mit renommierten Partnerunternehmen. So können die DMB-Mitglieder beispielsweise Produkte und Leistungen von Vodafone, DAS, Hertz, Toyota, Nissan, Bürgel, OTTO-Office, HDI-Gerling oder Swiss Life zu Vorzugskonditionen beziehen. Dell ist der erste IT-Partner des DMB von derzeit 29 Partnerunternehmen. Informationen zum DMB sind im Internet unter http://www.mittelstandsbund.de verfügbar.

„In wirtschaftlich schwierigen Zeiten müssen KMUs die Balance halten zwischen Kostenreduzierung und Investitionen“, erklärt Sabine Bendiek, Director and General Manager Small and Medium Business bei Dell in Frankfurt. „Durch unsere Zusammenarbeit mit dem DMB können wir den Unternehmen nun attraktive Sonderkonditionen für IT-Systeme bieten. KMUs können damit ihr Budget ohne Zugeständnisse bei der Leistungsfähigkeit entlasten.“

Marc S. Tenbieg, Leiter Verbands- und Partnermanagement beim DMB in Düsseldorf, betont: „Mit Dell als neuem Netzwerkpartner haben wir unsere Angebotspalette entscheidend erweitert, da die DMB-Mitgliedsunternehmen jetzt erstmals von einem kostengünstigen Zugang zu mittelstandsgerechten IT-Produkten und -Lösungen profitieren können.“

Weitere Informationen: