Drucker erstellt Etiketten und Label in Farbe

Der Distributor von Auto-ID- und POS-Systemen Pulsa GmbH, präsentiert den Vollfarb-Etikettendrucker TM-C3400 von Epson neu im Produktportfolio.

Anzeige

Aussagekräftige Farblabel lassen sich mit dem Farb-Etikettendrucker Epson TM-C3400 leicht selbst herstellen. Das schnelle Multitalent bedruckt eine große Palette an Formaten, Materialien und Oberflächen bei niedrigen Betriebskosten. Eine besondere Tinte gewährleistet dabei lange Haltbarkeit und wischfeste Etiketten.

Gerade bei kleinen Serien sind selbstgedruckte Etiketten günstiger als der Einkauf von Vordrucken. Dabei überzeugt der Epson TM-C3400 aufgrund seiner Vielseitigkeit bei verschiedenen Einsätzen. So bedruckt das Gerät Etiketten, Armbänder, Tickets, Endlospapier und vorgestanztes Papier in einer Medienbreite von 30 bis 112 mm. Praktisch: Der serienmäßig integrierte Auto-Cutter schneidet Rollen- oder Endlospapier nach individuellen Vorgaben zu. Dies vermeidet unnötigen Papierverschnitt und erspart die Lagerung vieler unterschiedlicher Etikettengrößen.

Der Epson TM-C3400 bietet eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 1.000 Etiketten pro Stunde, je nach Größe und Druckauflösung. Eine Tintenpatrone reicht dabei für bis zu 7.500 Etiketten. Konventionelle Thermo-Transferdrucker verbrauchen dagegen stets Farbbandmaterial in der Größe eines kompletten Etiketts, auch wenn nur eine Zeile gedruckt wird.

In vielen Einsätzen kommt es auf langlebigen und wischfesten Etikettendruck an, etwa im medizinischen Bereich, wo die Etiketten zum Beispiel der Reinigung mit Desinfektionslösungen standhalten müssen. Die Pigment-Tinte von Epson gewährleistet eine im Vergleich zu anderen Farbdruckverfahren verbesserte Haltbarkeit bei Grafiken, Fotos, Text ebenso wie bei Barcodes.

Auch bei der Bedienung zeigt sich der Epson TM-C3400 anderen Tintenstrahl-Etikettendruckern überlegen: Als einziges Modell auf dem Markt befinden sich alle Bedienelemente auf der Gerätefront. Dadurch lassen sich Druckerpatrone und Papier im Handumdrehen Wechseln – selbst wenn der Drucker in einem Regal oder unter dem Tresen steht. Der leistungsstarke Software- und Treibersupport inkl. SDK ermöglicht zudem die zentrale Verwaltung und Konfiguration großer Installationen mit bis zu 64 Druckern.

Weitere Informationen unter www.pulsa.de.

Pressekontakt:
Pulsa GmbH, Landweg 6, 32339 Espelkamp-Fiestel, Ralf Möller, Telefon: +49 5743 / 93197-0, info@pulsa.de