Kompakte Seilwinde lässt sich zusammenklappen

Ladekran-Hersteller Palfinger präsentiert eine neue Kranreihe mit Komfort- und Sicherheitsfunktionen, die dem Anwender den Arbeitsalltag leichter machen sollen.

Anzeige

Mit der Entwicklung der neuen Power Link Seilwinde, einer klappbaren Seilwinde am Hauptarm, will Palfinger mehr Funktionalität und Komfort für seine Kunden ermöglichen.

Anstelle einer direkten Montage am Hauptarm wird die Power Link Seilwinde auf einer klappbaren Konsole montiert. Diese Konsole wird hydraulisch mittels eines Kippzylinders von der Transportposition in die Arbeitsstellung gebracht. Die Umlenkung der linearen Zylinderbewegung erfolgt dabei über ein Kniehebelsystem (Power Link). Die Bedienung erfolgt über die Funkfernsteuerung.

Hauptvorteil des neuen Seilwindenkonzeptes soll die geringe Bauhöhe des Kranes sowohl während des Transportes mit nicht zusammengelegtem Kranarm als auch für Kraneinsätze im Inneren von Gebäuden sein. Sie lässt sich rasch in Betrieb nehmen und soll einfach zu bedienen sein.

Der hydraulische Klappmechanismus ist bequem vom Bedienpult der Funkfernsteuerung aus steuerbar. Von hier aus kann die Seilwinde einfach von Arbeits- in Transportstellung und umgekehrt gebracht werden.

Die Power Link Seilwinde ist in Kombination mit definierten Fly-Jib-Ausstattungen auf den neuen High Performance Großkranmodellen PK 40002 und PK 50002 EH erhältlich.

Weitere Informationen unter www.palfinger.com

Pressekontakt:
Palfinger AG, F.-W.-Scherer-Straße 24, A-5101 Bergheim/Salzburg, Harald Böhaker, Telefon +43 662 / 4684-0, info@palfinger.com