Small-Business-Server von Univention und Open-Xchange

Mit der Open Xchange Server Edition für Univention Corporate Server – kurz OX SE for UCS – haben Open-Xchange und Univention jetzt eine wirtschaftliche Alternative zur Microsoft-Infrastruktur, bestehend aus Windows Server, Active Directory, Exchange und Sharepoint veröffentlicht.

Anzeige

Ein gewichtiger Pluspunkt: OX SE for UCS kann sich auch in bestehende Microsoft-Infrastrukturen integrieren, so dass Anwendungen, die auf Microsoft Active Directory angewiesen sind, weitergenutzt werden können.

OX SE for UCS richtet sich an Bildungseinrichtungen, öffentliche Verwaltungen sowie mittelständische Unternehmen, die ihre Administrations- und Lizenzkosten senken wollen und gleichzeitig unabhängig von proprietären, herstellerabhängigen Technologien sein wollen oder müssen. Die durchgängige Integration der Open-Xchange Server Edition in UCS reduziert den Administrationsaufwand entscheidend und ist flexibel in heterogene Umgebungen zu integrieren – da sich beispielsweise mit den Verwaltungswerkzeugen von UCS Benutzer, deren Berechtigungen und Gruppen einfach und zentral über das UCS-Managementsystem verwalten lassen.

Darüber hinaus können auch Drucker, Windows-, Mac OS X- und Linux-Clients zentral mit den webbasierten Management-Werkzeugen von UCS administriert werden. Denn neben einem Identity-Management zur sicheren Administration von Benutzern, Identitäten und deren Berechtigungen umfasst die Lösung auch ein Infrastrukturmanagement zur zentralen Verwaltung der Server, PCs, Desktops und Dienste, inklusive System- und Softwareüberwachung. Mit dem UCS Active Directory Connector des Univention Corporate Servers können die Verzeichnisdienste UCS-LDAP und MS Active Directory parallel eingesetzt werden.

OX SE for UCS ist ab sofort über das Händlernetz von Open-Xchange sowie über zahlreiche Partner von Univention erhältlich. Die einjährige Software-Subscription für OX SE for UCS, die neben der Nutzung der Software auch alle Updates, Patches und Security-Fixes beinhaltet, kostet inklusive Univention Corporate Server für 25 Anwender im ersten Jahr 1.752,50 Euro. Für weitere Nutzer fallen 56,- Euro an. Alle Preise verstehen sich exklusive Mehrwertsteuer.

Weitere Informationen: http://www.open-xchange.com/

Open-Xchange liefert Unternehmen, Bildungseinrichtungen und Behörden skalierbare und integrierte E-Mail- und Groupware-Lösungen auf Basis von OpenSource. Hosting-Anbieter bieten weltweit leistungsfähige Kommunikationslösungen auf Basis der Open-Xchange Hosting Edition als Software-as-a-Service (SaaS) an. Open-Xchange entwickelt in Deutschland an den Standorten Olpe und Nürnberg, und ist darüber hinaus in den USA in Tarrytown, New York, präsent → www.open-xchange.de

Pressekontakt: Open-Xchange, Christian Egle, Maxfeldstraße 9 , 90409 Nürnberg , 09123-999 65 20 , ce@open-xchange.com, → www.frischefische.de