Oracle und Sun Sparc Solaris schneller als IBM

Auf der Oracle OpenWorld in San Francisco präsentierten Oracle und Sun einen neuen Weltrekord beim TPC-C Benchmark für Oracle Database 11g, die auf Sun SPARC Servern mit CMT Technologie und dem Sun Solaris Betriebssystem läuft. Dieses Ergebnis beweist, dass die Oracle-Sun-Kombination schneller als IBM DB2 auf Power 595, dem Flaggschiff von IBM, ist.

Anzeige
  • TPC-C ist ein OLTP (Online Transaction Processing) Benchmark, der vom Transaction Processing Performance Council entwickelt wurde. Der TPC-C Benchmark definiert einen Standard zur Berechnung der Leistungsfähigkeit sowie des Preis-Leistungs-Verhältnisses, gemessen in Transaktionen pro Minute (tpmC) bzw. in US-Dollar pro tpmC.
  • Der Oracle-Sun Benchmark nutzte eine innovative Kombination, bestehend aus schnellen CMT Servern von Sun, um die Datenbank zu verstärken, und der neuen Flash Technologie zur Beschleunigung von I/O.
  • Oracle Real Application Clusters ermöglichten es Sun und Oracle, die Leistung auf einem 12-Node Sun SPARC Enterprise T5440 Cluster zu skalieren. Oracle Real Application Clusters werden von tausenden Anwendern eingesetzt, um eine transparente Skalierung der realen Geschäftsapplikationen zu erhalten.
  • Mit dem Benchmark sind Oracle und Sun die ersten Anbieter, die einen TPC-C Weltrekord unter Benutzung von Flash Storage Technologie erzielt haben. Mit dem Einsatz von Sun Storage F5100 Flash Array waren Oracle und Sun in der Lage, den Weltrekord aufzustellen, indem sie acht Mal weniger Hardware genutzt haben als IBM in seinem größten Benchmark.
  • Die Oracle-Sun Konfiguration benötigte vier Mal weniger Energie und lief dennoch 26 Prozent schneller als die IBM Konfiguration.
  • Der Oracle-Sun Benchmark demonstrierte 16-fach bessere Reaktionszeiten als der IBM Benchmark.
  • Oracle Database 11g auf dem Solaris 10 Betriebssystem erreichte 7,7 Millionen tpmC bei 2,34 US-Dollar/tpmC.
  • Oracle hält damit die TPC-C Weltrekorde in den beiden wichtigen Kategorien Leistungsfähigkeit und Preis im Verhältnis zur Leistungsfähigkeit.

Nützliche Links

  • Über Oracle Database 11g
  • Über Oracle Benchmarks
  • Über Oracle Exadata V2

    Pressekontakt: Vibrio Kommunikationsmanagement Dr. Kausch GmbH, Edisonpark Haus C, Ohmstr. 4, 85716 Unterschleißheim, Telefon: +49 89 / 321 51-70, Fax: +49 89 / 321 51-77, info@vibrio.de