Forderungsmanagement
Durch PNO Inkasso die Erfolgsquoten bei Mahnprozessen erhöhen

Die PNO Inkasso AG aus Deggendorf, Spezialist für innovatives Forderungsmanagement , bietet ab sofort auch attraktive Lösungen für Mandanten mit Kleinstforderungen. Das innovative Servicekonzept von PNO verwendet automatisierte Prozesse und sorgt dadurch für sehr hohe Kosteneffizienz – bei Kunden aus dem E-Commerce ebenso wie bei Unternehmen aus dem klassischen Handel. Denn die direkte Anbindung an ERP- und Fakturierungssysteme garantiert nicht nur hohe Erfolgsquoten bei den Mahnprozessen, PNO Inkasso bietet seinen Mandanten auch ein ausgesprochen kostenfreundliches Honorarmodell.

Anzeige

Im Gegensatz zu zahlreichen Wettbewerbern erhebt PNO keinerlei Mitgliedsbeiträge oder Einstellgebühren, lediglich im Falle des Nichterfolgs zahlt der Mandant eine geringe Bearbeitungsgebühr. Das technische Know-how für das automatisierte Forderungsmanagement hat sich PNO Inkasso durch langjährige eigene Erfahrung in den Bereichen E-Commerce und Internet erworben. Nicht zuletzt Online- Shops und kleinere Unternehmen, die häufig nicht über die personellen Ressourcen für ein aufwändiges Forderungsmanagement verfügen, profitieren von der Zusammenarbeit mit PNO Inkasso: Sie erhöhen ihre Mahnerfolge deutlich – auch bei Kleinstforderungen – und sichern damit nachhaltig ihre Liquidität.

Das automatisierte Forderungsmanagement der PNO Inkasso AG basiert auf einer
reibungslosen Datenintegration: Durch die Anbindung der ERP- und Fakturierungssysteme eines Unternehmens an die technische Infrastruktur von PNO können Rechnungsstellung und Mahnwesen automatisch weitergeleitet und abgewickelt werden. Zuverlässige 128-Bit-verschlüsselte SSL-Schnittstellen sorgen für maximale Sicherheit bei der Datenübertragung.

Mit den Services von PNO kann jedes Unternehmen zeitlich nah an seinen Forderungen bleiben, muss Mahnprozesse nicht mehr auf die lange Bank schieben und am Ende aufwändig von Hand durchführen. Der große Vorteil der Automatisierung: Je kürzer die Mahnintervalle, umso höher die Chancen auf Erfolg. Kleinere Unternehmen, denen die Einrichtung einer Schnittstelle bei sich zu kostspielig ist, können ihre Forderungen auch online über eine übersichtliche Eingabemaske an PNO weitergeben.

Über den Mandanten-Login erhalten alle Kunden auf der PNO Website Zutritt zu ihrer individuellen Aktenübersicht, die den minutengenauen Status aller offenen Forderungsakten abbildet.

Weitere Informationen: www.pno-inkasso.de

Die PNO Inkasso AG aus Deggendorf setzt sich seit 2007 für die finanziellen Interessen ihrer Kunden ein. Unter der Leitung von Martina Eder, Alfons Winhart und Stefan Winhart arbeiten insgesamt 15 Mitarbeiter für das Forderungsmanagement der Mandanten. PNO bietet für sein Forderungsmanagement ein besonderes Honorarmodell: Der Auftraggeber zahlt lediglich bei Nichterfolg eine geringe Bearbeitungsgebühr. Möglich wird das ebenso effektive wie kostenfreundliche Konzept von PNO Inkasso, das sich sogar für Kleinstforderungen eignet, durch eine reibungslose Datenintegration mit den ERP- und Fakturierungssystemen von Online-Shops und durch automatisierte Mahnprozesse. Je nach Größe und Forderungsaufkommen bietet PNO seinen Kunden auch weitere Dienstleistungen und Services, die von Adress- oder Bonitätsrecherchen über die Erstellung von Mahnverfahren bis hin zur Abwicklung des kompletten Rechnungs- und Mahnwesens reichen.

Pressekontakt: Möller Horcher Public Relations GmbH, Marco Pfohl, Ludwigstr. 74, 63067 Offenbach, Telefon: +49 69 / 80 90 96-56, marco.pfohl@moeller-horcher.de