Maschinenbau
Betafence perfektioniert Schutz beim Schweißen

Schweißgitter bieten perfekten Maschinenschutz. Maschinenbauer schätzen vor allem die Flexibilität von Schweißgittern und die damit verknüpften variablen Einsatzmöglichkeiten für den Bau von Schutzsystemen. Andere Drahtprodukte können diese Flexibilität nicht bieten. Sicherheit gehört zu den wichtigsten Entscheidungskriterien beim Kauf von Anlagen und Maschinen.

Anzeige

So helfen die speziell eingesetzten Trenn- und Schutzvorrichtungen aus Schweißgittermatten, das Herabfallen oder Herausschleudern von gefährdenden Gegenständen zu vermeiden sowie die Produktionsanlagen vor Beschädigungen durch Personal und Transportfahrzeuge zu schützen. Führender Produzent und Logistiker von Schweißgittermatten ist die Betafence Deutschland GmbH aus Schwalmtal in NRW.

Die Herstellung von Schweißgittern ist anspruchsvoll. Die Drähte aus Stahl oder Edelstahl werden punktgenau an den Kreuzungspunkten der Gitter miteinander verschweißt. Die festen Knotenpunkte geben dem Gitter ihre langlebige Stabilität. Durch die Vielzahl an Schweißpunkten können einwirkende Kräfte aber auch gleichmäßig verteilt werden – das Gitter bleibt dadurch formstabil. Beim Einsatz in der Maschinensicherheit ermöglicht dies vollständigen Schutz des Personals im Gefahrenbereich von Produktions-systemen während des Betriebs.

Flexible Konfektionierung ist die Stärke von Betafence
Dank der hohen Flexibilität beim Schweißen und Beschichten, kombiniert mit Biege- und Schneidefähigkeiten, kann Betafence seinen Kunden nahezu alle möglichen Schweißgitterlösungen für alle Arten von Anwendungen anbieten. Die flexible Konfektionierung ist die Stärke von Betafence. Die Schwalmtaler bieten ein breites Spektrum an Maschenkonfigurationen mit variabler Maschengröße ab 25 Millimetern. Der Drahtdurchmesser umfasst 2,5 bis 8 Millimeter. Die kompletten Matten sind in unterschiedlichen Breiten bis zu 2,20 Meter verfügbar.

Auch Optionen bei der Oberflächenbehandlung, wie etwa Verzinkung, Kunststoffbeschichtung oder aus Zincalu- oder Edelstahldraht geschweißte Gitter sind möglich. Die Schweißgitter bilden beim Schneiden ihre eigene Kante, haben keine losen Drähte und produzieren in der Verarbeitung nur minimalen Abfall. Sie sind einfach in Handhabung sowie Reinigung und lassen sich überdies gut mit anderen Materialien kombinieren, zum Beispiel in Verbindung mit Holz, Winkeleisen oder Stahlrohr. Neben der perfekten Verarbeitbarkeit bieten Punktschweißgitter als weiteren Vorteil eine vielseitige Oberflächenbehandlung: Zur Korrosionsbeständigkeit lassen sich alle Schweißgitter feuer- oder glanzverzinken, kunststoffbeschichten oder lackieren.

Weitere Informationen: www.betafence.com

Betafence ist einer der Weltmarktführer im Bereich Umzäunungen, Zugangskontrolle und im Bereich des gesamten Grundstücksschutzes. Betafence schützt industrielle Bauten, öffentliche Bereiche und hochsensible Betriebsstätten sowie private Gärten, landwirtschaftliche Grundstücke und Bereiche der Tierhaltung. Über die Jahre hat sich das Unternehmen von einem Hersteller von Zäunen zu einem Hersteller von Gesamtlösungen im Bereich des Grundstücksschutzes entwickelt. Betafence liefert außerdem Drahtgeflechtprodukte für verschiedene industrielle Anwendungen.

Pressekontakt: Dörfer/Partner Kommunikations-Gesellschaft mbH, Friederike Freede, Willstätterstraße 6, 40549 Düsseldorf, Telefon: 02 11 5 23 01-27, Telefax: 02 11 5 23 01-30, info@doerferpartner.de