NoSQL
Datenbanktechnologie beschleunigt Suche in der Wolke

Die Sones GmbH präsentiert die Datenbankgeneration von Morgen. Das Unternehmen entwickelt eine neuartige objektorientierte Datenbank und folgt so dem Trend von NoSQL. Die GraphDB ist eine der ersten objektorientierten Datenbanken mit eigenem objektorientierten Dateisystem und eigener Anfragesprache. Die Graph Query Language (GQL) ist an die bekannte SQL-Anfragesprache angelehnt und wurde für Graphenstrukturen optimiert.

Anzeige

Die Anwendung erleichtert und beschleunigt das Informationsmanagement beispielsweise im Intranet von Großunternehmen, in sozialen Netzwerken und auf E-Commerce-Plattformen. Entwickler und künftige Nutzer können die Technical-Preview ab sofort testen.

Technologie für Lösungen aus einem Guss
“Die Herausforderungen unserer stark vernetzten Informationsgesellschaft werden es in Zukunft sein, immer mehr Daten sinnvoll zu strukturieren und zu verwalten“, sagt Daniel Kirstenpfad, CTO der sones GmbH. Mit der neuen sones-Technologie werden komplexe Daten, wie sie für das Web 3.0 und die Cloud charakteristisch sind, beherrschbar.“

Die Anwendung erkennt Zusammenhänge zwischen Informationen und speichert sie in einem semantischen Netz. Zudem ändert und durchsucht die GraphDB Datenmassen bis zu 500 Mal schneller als bisherige Anwendungen. Nutzer sozialer Netzwerke könnten davon profitieren. „Suchen man beispielsweise neue Freunde, kann die Datenbank mehrere nutzerbezogene Eigenschaften und kontextabhängige Bedingungen in einer Abfrage kombinieren und liefert in Sekundenbruchteilen das Ergebnis. E-Commerce-Plattformen und Suchmaschinen bietet sie ein verbessertes Vorschlagssystem, welches beispielsweise Bilder und Texte direkt miteinander verknüpft. So etwas gab es bisher noch nicht“, sagt Kirstenpfad weiter.

Die Technical-Preview startet zum offenen Test
Ab sofort überlässt Sones eine Technical-Preview seiner GraphDB Datenbank der breiten Öffentlichkeit zum Testen. Entwickler können sich bei Sones registrieren und zwei Monate kostenfrei über einen Webservice damit arbeiten.

Weitere Informationen:

Die Sones GmbH wurde 2007 in Erfurt gegründet, sie ist spezialisiert auf die Entwicklung objektorientierter Datenbanken. Dabei stützt sie sich auf ein eigenes Dateisystem. Die Datenbanktechnologie von sones legt den Grundstein für viele neue Anwendungen etwa in den Bereichen Internet, Dokumentenmanagement und Information Lifecycle Management. →

Pressekontakt: Frische Fische, Anja Gorille, Prießnitzstraße 7, 01099 Dresden, 0351-2736956, anja,gorille@frische-fische.com → frische-fische.com