PDC 2009
Microsoft veröffentlicht Beta-Versionen zu Office 2010 und SharePoint Server 2010

Ab sofort stehen die öffentlichen Beta-Versionen von Microsoft Office 2010, Microsoft SharePoint Server 2010 und Microsoft Silverlight 4 zur Verfügung. Dies hat Microsoft auf der PDC (Professional Developers Conference) 2009 bekannt gegeben. Zudem stehen weitere neue Lösungen für Entwickler und Unternehmen bereit.

Anzeige

Kurt DelBene, Senior Vice President der Office Business Productivity Group, gab die öffentliche Verfügbarkeit der Beta-Versionen von Microsoft Office 2010, Microsoft SharePoint Server 2010, Microsoft Visio 2010, Microsoft Project 2010, Microsoft Office Mobile 2010 und Office Web Apps für Unternehmenskunden bekannt. Sie enthalten unter anderem folgende neue Funktionen:

  • Der Outlook Social Connector integriert die Kommunikations-Historie sowie Feeds aus Unternehmensnetzwerken und sozialen Netzwerken in Outlook. Entwickler können ab sofort mit dem Outlook Social Connector Software Development Kit (SDK) soziale Netzwerke von Drittanbietern einbinden.
  • Office Mobile 2010 Beta ermöglicht die Nutzung von Office für PCs, Smartphones und Browser. Sie steht im Windows Marketplace for Mobile zur Verfügung.
  • Technologie und Design wurden weiterentwickelt. Dazu gehören eine verbesserte Verbindung zwischen Office 2010 und Office Web-Anwendungen, verbesserte Navigation, Updates für das visuelle Design und die Icons, ein neues Office-Logo sowie verbesserte Leistung und Stabilität.

Im Rahmen seiner langjährigen Partnerschaft mit SAP arbeitet Microsoft an dem neuen Produkt Duet Enterprise for Microsoft SharePoint and SAP. Damit können Kunden und Partner Lösungen entwickeln, die auf Microsoft SharePoint Server 2010 und SAP basieren. Sie ermöglichen zusätzliche Interoperabilität und vereinen die Bereiche Prozesse und Zusammenarbeit.

Die Integration von SAP-Anwendungen und Geschäftsprozessen mit Microsoft SharePoint ermöglicht höhere Produktivität bei mehreren zehntausend Kunden. Duet Enterprise for Microsoft SharePoint and SAP wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2010 verfügbar sein.

Microsoft hat auf der PDC auch die öffentliche Beta-Version von Silverlight 4 vorgestellt, nur vier Monate nach der Verfügbarkeit von Silverlight 3. Dies zeigt das hohe Innovationstempo von Microsoft zur Unterstützung von Unternehmen bei Design und Entwicklung von Web-Anwendungen. Zu den neuen Funktionen von Silverlight 4 gehören erweiterte Funktionen für Desktop-Anwendungen, volle Unterstützung von Microsoft Visual Studio 2010, Zugriff auf Microsoft Office und Microsoft SharePoint Server sowie neue Funktionen für Webcams und Mikrofone.

Steven Sinofsky, President der Windows und Windows Live Division, zeigte in seiner Keynote, wie Entwickler neue Software- und Hardware-Angebote nutzen können, um Anwendungen für Windows 7 und Internet Explorer 8 zu erstellen. „Wir freuen uns über die große Unterstützung von Windows 7 durch die Entwickler und deren zahlreiche praktische Anwendungen für die Nutzer.“

Nützliche Links

Pressekontakt: Fink & Fuchs Public Relations AG, Berliner Straße 164, 65205 Wiesbaden, Telefon: +49 611 / 74131-0, Fax: +49 611 / 74131-20, info@ffpr.de