Bildverarbeitung
Flexxpect ermöglicht Defektsuche auf unterschiedlichsten Materialien

Mit der Flexxpect Familie können die speziellen Anforderungen einzelner Branchen schnell, einfach und kostengünstig umgesetzt werden. Flexxpect ist eine modulare Bildverarbeitungs-Plattform mit branchenspezifischen Funktionen. Die bekannte Xpectia-Hardware mit der Echtfarben Verarbeitung und den hochauflösenden Kameras dient als Basis der Systemlösung. Kombiniert mit den Flexxpect Software-Modulen eröffnet es eine neue Dimension der Spezialisierung. Das Ergebnis ist eine maßgeschneiderte Lösung für branchenspezifische Anwendungen. Derzeit sind drei Versionen der Flexxpect Familie verfügbar.

Anzeige

Flexxpect-Pharma ist FDA 21 CFR Part 11 konform und, wie der Name erahnen lässt, für die Pharmaindustrie konzipiert. Darüber hinaus gibt es Flexxpect-Labeling für 360 Grad Etikettenprüfungen auf Flaschen sowie Flexxpect-Glue-Bead für die automatische Dichtmittelinspektion auf Bauteilen.

Benutzerfreundlichkeit ist ein wesentlicher Vorteil aller Flexxpect Bildverarbeitungs-Lösungen. Ihre einfachen, aber leistungsfähigen Benutzeroberflächen erlauben eine schnelle und effiziente Einrichtung der Prüfkriterien. Der eingebaute Touch-Screen Monitor sowie das Iconbasierte Menü unterstützen zusätzlich die effektive Parametrierung.

Flexxpect-Pharma ist die ideale Wahl für Unternehmen der Pharma-Branche, die eine kostengünstige automatisierte Inspektionslösung erfordern. Das System ist durch die Benutzerverwaltung, den Einsatz von Audit Trails und die Erzeugung und den Export von Konfigurations-Daten FDA 21 CFR Part 11 konform. Anwendungen sind Datums- und Chargennummer Inspektion, Barcode- und Pharmacode Überprüfung, Etiketten- und Verpackungsdruck Inspektion sowie Defekt- und Vollständigkeitskontrollen von Tabletten, Blistern, Vials und Spritzen.

Flexxpect-Labeling wurde für die 360 Grad Inspektion von Etiketten auf Flaschen entwickelt. Dabei nehmen 4 Kameras gleichzeitig Bilder auf, die über die Software automatisch zu einem Gesamtbild zusammengefügt werden. Anschließend kann mit leistungsstarken OCR/OCV-Funktionen nahezu jede Zeichenfolge, egal ob gedruckt, gelasert oder geprägt ausgelesen werden. Weitere Inspektionen sind die Defektsuche auf den Etiketten sowie Barcode- und Data-Matrix-Lesung.

Flexxpect-Glue-Bead zielt auf Anwendungen Rund um die Klebe- und Dichtraupeninspektion ab. Das System verfügt über eine automatische Berechnung des Kleberaupenweges und inspiziert die Vollständigkeit des Raupenauftrags sowie die Breite und den korrekten Verlauf in einem Arbeitsgang. Die Echtfarben-Funktionalität ermöglicht es, jede Art von Dichtung unabhängig von ihrer Farbe zu identifizieren und zu prüfen. Weitere branchenbezogene FlexXpect-Varianten folgen in Kürze.

Weitere Informationen: http://www.omron.com/

Mit Hauptsitz in Kyoto, Japan, ist die Omron Corporation ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Automation. Gegründet im Jahr 1933 und heute von Präsident Hisao Sakuta geleitet, beschäftigt Omron mehr als 35.000 Mitarbeiter in 34 Ländern, um seinen Kunden auf einer Vielzahl von Anwendungsfeldern – von der Industrieautomation über die Fertigung von Elektronikkomponenten bis zum Gesundheitswesen – die gewünschten Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen. .

Pressekontakt: Omron Electronics GmbH, Sabina Hofmann, Elisabeth-Selbert-Str. 17, 40764 Langenfeld, Telefon: +49 21 73 / 68 00-0, sabina.hofmann@eu.omron.com