CeBIT 2010
Microsoft Cloud-Anwendungen reduzieren Kosten und gestalten Arbeitsprozesse effizienter

Vom 2. bis 6. März präsentiert Microsoft auf der CeBIT 2010 gemeinsam mit über 50 Partnern aus Industrie, Politik und Bildung zahlreiche Lösungen für Unternehmen, Privatanwender, Entwickler und öffentliche Einrichtungen. Im Mittelpunkt stehen Software + Services-Angebote wie Microsoft Office 2010 oder Online-Services wie Exchange Online, SharePoint Online sowie Office Communications Online und Cloud-Anwendungen auf Basis von Windows Azure. Auch das Klassenzimmer der Zukunft und die moderne Verwaltung nutzen die Vorteile der Cloud. Die Entwicklungsumgebung Visual Studio 2010 wird erstmals in Deutschland ausführlich im MSDN-Kino präsentiert.

Anzeige

In Wohnwelten erleben Besucher die Vorteile des neuen Office und können die neuesten Geräte mit Touch-Technologien testen. Zudem erfahren Privat- und Unternehmenskunden auf dem Hauptstand A26 in Halle 4, wie sie mit Microsoft-Technologien Strom sparen und damit aktiv zum Umweltschutz beitragen können.

In einer globalen Wirtschaft hängen Geschäftserfolg und Innovationskraft verstärkt von organisatorischer Offenheit und neuen Formen der Zusammenarbeit innerhalb des Unternehmens ab. IT und Software leisten ihren Beitrag, damit Menschen einfacher, effizienter, kostengünstiger und schneller arbeiten können.

Egal ob über den PC im Büro, über das Smartphone unterwegs oder von einem mobilen Rechner beim Kunden vor Ort, Mitarbeiter können mit den neuen Microsoft-Technologien erheblich schneller kommunizieren und reagieren. Sie können gemeinsam an Dokumenten arbeiten, besser Entscheidungen herbeiführen und so zum Unternehmenserfolg beitragen.

„Cloud Computing und Software plus Services sind zentrale Bestandteile der neuen Arbeitswelt“, sagt Achim Berg, Vorsitzender der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland. „Lokal installierte Software bietet die hohe Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und den Funktionsumfang, den Unternehmen heute benötigen. Ergänzt wird sie durch flexible, skalierbare und schnell anpassbare Online-Dienste, die sicheren und geschützten Zugriff auf Informationen unabhängig vom Aufenthaltsort oder dem genutzten Gerät ermöglichen. So erhalten Unternehmen das Beste aus beiden Welten.“

Cloud und Software + Services
Mit neuen Microsoft Cloud-Anwendungen können Unternehmen Kosten reduzieren, die Effizienz ihrer Arbeitsprozesse erhöhen und neue Geschäftsmöglichkeiten realisieren – bei höchstmöglicher Sicherheit. Das seit kurzem auch in Deutschland verfügbare Windows Azure ist Microsofts Cloud-Computing-Plattform, auf die Kunden und Partner Software hochladen können, um diese ohne Administrationsaufwand in Microsofts Rechenzentren zu betreiben. In Deutschland wird Windows Azure bereits von ersten Unternehmen eingesetzt. Dazu gehören zum Beispiel T-Systems und die Höltl Retail Solutions GmbH. Die interne Nutzung von Windows Azure sehen auch große Konzerne als lukrativ an, um ihre Betriebskosten zu senken.

Microsoft stellt auch erstmals in Deutschland öffentlich die aktuellen Beta-Versionen von Microsoft Office 2010, Microsoft SharePoint Server 2010, Microsoft Visio 2010, Microsoft Project 2010, Microsoft Office Mobile 2010 und Office Web Apps für Unternehmenskunden vor. Diese Software + Services-Angebote enthalten unter anderem folgende neue Funktionen: Der Outlook Social Connector integriert die Kommunikations-Historie sowie Feeds aus Unternehmensnetzwerken und sozialen Netzwerken in Outlook. Office Mobile 2010 ermöglicht die Nutzung von Office für PCs, Smartphones und Browser. Zudem wurde die Verbindung zwischen Office 2010 und Office Web-Anwendungen verbessert. Im Entwickler-Kino wird eine eigene Session mit dem Titel Wie Software + Services Ihre Welt verändern gezeigt, die entsprechende Anwendungen für Geschäfts- und Privatkunden erklärt.

Immer mehr Unternehmen nutzen auch die Online Services (Business Productivity Online Suite – BPOS), um die eigene IT-Infrastruktur flexibler und leistungsfähiger bei geringeren Kosten zu nutzen. Zu BPOS gehören die Dienste Exchange Online, Exchange Hosted Services, SharePoint Online, Office Communications Online und Office Live Meeting. Sie dienen zur Verbesserung von Kommunikation und Zusammenarbeit sowie der Einhaltung gesetzlicher Richtlinien, zum Beispiel für Schutz und Aufbewahrung elektronischer Kommunikation und E-Mails. Auf der CeBIT 2010 zeigt Microsoft eine Live-Demo der Online-Services sowie Partnerlösungen, die auf SharePoint Online und Exchange Online basieren. Zudem gibt es Deployment-Tipps zur Migration von Altsystemen sowie der Integration der Online-Services in ein bestehendes Active Directory.

Weitere Lösungen für Unternehmen
Microsoft präsentiert auf der CeBIT 2010 weitere Neuerungen für Unternehmen aller Größen in den Bereichen Microsoft Dynamics, Serverlösungen und Sicherheit.

Einstündige, persönliche Beratungsgespräche für mittelständische und große Unternehmen bietet Microsoft auf der CeBIT 2010 im Rahmen der Initiative Mission Mittelstand an. Vor Ort stehen IT-Spezialisten und Berater zu einem breiten Themenspektrum für technische und IT-strategische Fragen zur Verfügung. Die Voranmeldung dafür läuft ab Anfang Januar über die Microsoft CeBIT Webseite.

Im Microsoft Dynamics Forum gibt es von 11.00 bis 17.30 Uhr Produktvorträge und im CeBIT-Kino einen Film über Das neue Arbeiten mit Unternehmenslösungen von Microsoft Dynamics. Außerdem werden an vier Demosäulen und an 14 Partnerständen aktuelle Lösungen gezeigt.

Microsoft Windows Server 2008 R2 und Microsoft System Center stehen im Bereich Server-Infrastruktur im Mittelpunkt. Auf Windows Server 2008 basierende Virtualisierungslösungen bieten die vertraute Windows-Oberfläche sowie einheitliche Verwaltungsverfahren und -Tools. Sie ermöglichen, physische und virtuelle IT-Ressourcen selbst von unterschiedlichen Anbietern im gesamten Unternehmen einheitlich zu verwalten und damit Betriebskosten zu senken. Als Infrastruktur für moderne Arbeitsprozesse erhalten kleine und mittelständische Unternehmen die integrierten Serverlösungen Windows Essential Server Solutions (WESS). Zu den präsentierten Applikationen gehören unter anderem BizTalk 2008 R2 und SQL Server 2008 R2.

Microsoft stellt mit seinen Forefront-Lösungen eine umfassende Familie von Sicherheitsprodukten für Unternehmen und Behörden zur Verfügung. Sie erzielen höchstmöglichen Schutz und ermöglichen durch optimale Integration in die bestehende Infrastruktur eine komfortable Verwaltung der Informationssicherheit. Auf der CeBIT 2010 werden die neuen Lösungen Forefront Identity Manager 2010 und Forefront Protection 2010 for SharePoint vorgestellt.

Lösungen für Privatanwender
Privatanwender erleben im Consumer-Stand auf insgesamt 200 Quadratmetern Windows 7, Office 2010 und Windows Phones.

Auf dem im Vergleich zum Vorjahr um 100 Quadratmeter größeren Consumer-Stand zeigen Wohnwelten die verschiedenen Technologien: Das Heim-Büro präsentiert Office und Heimvernetzung, im Wohnzimmer erleben Besucher das Windows 7 Media Center und im Jugendzimmer Gaming für PC und Xbox. Darüber hinaus stellen Filme im Consumer-Kino das neue Office vor und erläutern, wie einfach sich die Lösungen im täglichen Leben nutzen lassen.

Es werden auch die aktuellsten Design-PCs und Formfaktoren wie Touch-fähige All-in-One-PCs, Netbooks und Power Gaming-Systeme verschiedener Microsoft OEM Hardware-Partner zu sehen sein. Alle Geräte sind natürlich vorinstalliert mit Windows 7. Neue stylische Windows Phones namhafter Hersteller, die sich über Multitouch- bzw. kapazitive Touch-Screens einfach und intuitiv mit Fingern und Gesten bedienen lassen, runden das Angebot ab.

Ebenfalls gezeigt werden Lösungen, mit deren Hilfe Anwender uneingeschränkt über verschiedene Plattformen hinweg miteinander kommunizieren, sich informieren oder unterhalten lassen können. Dazu zählen Windows 7 und die Windows Live Services, Office 2010 sowie die neuen Windows Phones.

Die neue Office-Version erfüllt die Anforderungen vieler Anwender, besser zusammenzuarbeiten sowie von überall auf Informationen zuzugreifen. Darüber hinaus bietet das neue Office-Konzept mehr Spielraum für die Umsetzung kreativer Ideen.

Die neuen Windows Phones machen Anwendungen, die der Nutzer schon von seinem Windows-PC gewohnt ist, unterwegs verfügbar. Mit Office 2010 lassen sich sogar Dokumente auf dem Windows Phone einfach öffnen und bearbeiten. Daneben vereinfachen Dienste wie der Windows Marketplace for Mobile und My Phone die tägliche Nutzung: My Phone erlaubt die Sicherung der Daten im Internet. Das Downloadportal Windows Marketplace for Mobile stellt qualitativ hochwertige Anwendungen zur Verfügung.

Lösungen für Entwickler
Entwickler erhalten zahlreiche Neuigkeiten zu Visual Studio 2010, der nächsten Generation der Entwicklungstechnologien, die Microsoft erstmals in Deutschland präsentiert. Diese werden unter anderem im MSDN/TechNet-Kino vorgestellt. Zudem gibt es Informationen zu BizSpark und WebsiteSpark.

Mit Visual Studio 2010, das am 22. März 2010 erscheint, verschlankt Microsoft das Produktportfolio und bietet drei Varianten: Visual Studio 2010 Professional ist eine komfortable Umgebung zur professionellen Entwicklung von Anwendungen für Windows, das Web, Office, die Cloud, SharePoint, Silverlight und Multi-Core-Szenarien. Die Premium-Variante ist die Vollausstattung für Softwareentwickler und -tester, um hoch skalierende Anwendungen auf Enterprise-Niveau zu erstellen. Visual Studio 2010 Ultimate bietet eine Komplettlösung für effizientes Application Lifecycle Management in Teams jeder Größe.

Der Team Foundation Server ist das Herzstück von Visual Studio 2010 und unterstützt Projektteams mit einer leistungsfähigen Plattform und verbesserten Features: Dank Integration von TeamPrise erhalten Eclipse-Entwickler mit Visual Studio 2010 Team Foundation Server eine optimale Lösung für Sourcecode-Verwaltung und Application Lifecycle Management – unter Windows wie auch unter Mac OS X oder Linux. Mit der neuen Basic Installation wird Team Foundation Server in nur 20 Minuten installiert und ist trotz vollständigem Funktionsumfang einfach zu bedienen. Neue Werkzeuge für manuelles Testen verringern durch Vereinfachung der Testplanung, optimierte manuelle Ausführung, aussagekräftige Fehlerinformationen sowie verbesserte Kommunikations- und Reportingmöglichkeiten den Gesamtaufwand für die Entwicklung.

Das MSDN/TechNet-Kino wird sich wieder speziell den Entwickler- und IT-Pro-Themen widmen und somit eines der wenigen dedizierten Angebote für Entwickler auf der CeBIT darstellen. Zudem sind auf dem Microsoft-Hauptstand Entwickler-Lösungen für .NET 4.0, Cloud Computing, SQL Server 2008 R2, Hyper V v2, SharePoint, Windows 7 und Internet Explorer 8 zu sehen. Entwickler und IT-Pros erhalten auch eine kostenlose Webcast-DVD mit über 600 technischen Trainings-Videos.

An einem Stand mit zwei Terminals präsentiert Microsoft WebsiteSpark und BizSpark. WebsiteSpark wendet sich an Web-Entwickler und -Designer, BizSpark an Startups. Über die Programme erhalten Unternehmen Software, Lösungen, Support für unterschiedliche Gestaltungsaufgaben im Webumfeld sowie Kontakte zu Partnern und Experten. Vor Ort können sich Besucher über die Förderprogramme informieren und auch gleich registrieren.

Lösungen für Bildung und öffentlichen Sektor
Ein weiteres Highlight auf dem Messestand ist das Klassenzimmer der Zukunft. Auch für den Geschäftsbereich Public Sector wird Microsoft einige Produktneuheiten vorstellen.

Auf rund 150 Quadratmetern demonstriert Microsoft, wie IT-gestützter Unterricht im 21. Jahrhundert aussehen kann. Alles dreht sich um den gezielten Einsatz von E-Learning im Unterricht. Gezeigt werden Cloud-basierte Lösungen und innovative Technologien wie Multitouch-Screens mit Windows 7 und Surface-Lerninseln. An allen Messetagen wird das Klassenzimmer zudem von Schülern und Lehrern sowie Bildungsexperten aus Politik und Gesellschaft für Gespräche und Diskussionen rund um das Zukunftsthema Bildung genutzt.

Für eine schnellere Vorgangsbearbeitung und die IT-gestützte Optimierung von Verwaltungsvorgängen zeigt das Unternehmen die nächste Evolutionsstufe des Modernen Verwaltungsarbeitsplatzes (MVA). Dank einer Offline-Funktionalität können Verwaltungsmitarbeiter in Zukunft mobil arbeiten. Neue Daten synchronisiert der MVA mit den relevanten Fachanwendungen, sobald er sich wieder mit dem Netzwerk verbindet. Außerdem kann er jetzt über den Standard CMIS (Content Manage Integration Services) mit bestehenden DMS-Systemen kommunizieren. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit, wesentliche Basisdienste wie Veraktung oder Archivierung einheitlich über einen offenen Standard aus jedem Geschäftsprozess direkt anzubinden.

Mit dem Modernen Arbeitsplatz Gesundheitswirtschaft (MAG) präsentiert Microsoft für Anbieter im Gesundheitswesen eine Lösung, welche die Abläufe am Arbeitsplatz des Mitarbeiters verbessert. Dazu verbindet der MAG rollenbasiert Menschen mit Prozessen und Inhalten. Die SharePoint-Starterpakete Gesundheitswirtschaft stellen etwa eine Fülle von Diensten und Anwendungen für das Intranet, die Dokumentenverwaltung sowie Collaboration in einer Krankenkasse oder einem Krankenhaus bereit. Außerdem zeigt Microsoft gemeinsam mit dem Partner disserto eine Lösung, mit der Krankenkassen den Prozess zur Erhebung des Zusatzbeitrags abbilden können.

Partner
Auf dem Microsoft-Stand sind insgesamt mehr als 50 Partner vertreten, die ihre auf Microsoft-Technologien basierenden Lösungen vorstellen, darunter T-Systems, Sycor, SIEVERS-SNC, Rödl & Partner, Qurius, Plantronics, PC-Ware, ORDAT, Mamut-Lexware, Hönigsberg & Düvel und CRM Vision. Zudem präsentieren sich einige Startups, die von der Gründerinitiative unternimm was gefördert werden.

Auch in diesem Jahr wird im Partnerbereich die Microsoft High-Tech-Gründerinitiative unternimm was mit einem Stand vertreten sein. Sie präsentiert Lösungen von Startups, die von Microsoft sowohl bei technischen Fragen als auch mit Marketing-Know-how und Kontakten unterstützt werden. Die Bandbreite reicht von innovativen Anwendungen für Mobiltelefone über Datenbanksysteme und SharePoint-Lösungen bis hin zu neuartigen Multitouch-Displays auf Basis von Windows 7. Unter anderem sind folgende Startups dabei: Baimos Technologies GmbH, Lingulab GmbH, Lintra Solutions GmbH, Sones GmbH und Ubitexx GmbH.

Auch zahlreiche Partner stellen ihre Lösungen vor, die auf Microsoft-Technologien basieren.

Die CRM Vision Group plant und realisiert anspruchsvolle sowie internationale Projekte basierend auf Microsoft Dynamics CRM.

Die Hönigsberg & Düvel Datentechnik GmbH ermöglicht mit Connector HuDBitcount die Anwendungsintegration zwischen Microsoft System Center Operations Manager und HP Service Manager.

Die Mamut-Lexware Vertriebs GmbH setzt mit Mamut One auf eine Komplettlösung für ERP, CRM und Mobilität aus Software, Online-Services sowie Wissen für kleine und mittlere Unternehmen.

Die OrdatGmbH & Co.KG verwirklicht Projekte mit Microsoft Dynamics AX, der flexiblen, skalierbaren sowie vollständig objektorientierten ERP-Software für globale Herausforderungen.

Die PC-Ware Information Technologies AG bietet Virtualisierungslösungen, von Lizenzierung und Konzeptionierung über Realisierung bis hin zu Schulung und Support.

Die Plantronics GmbH stellt die schnurlosen Headsets Savi Office und Voyager PRO UC vor, die speziell für Unified Communications entwickelt wurden.

Die Qurius Deutschland AG präsentiert mit Dynamics Hosting eine Lösung, die es erlaubt, den Investitionsaufwand für Hardware zu minimieren und diese zu fest kalkulierten Kosten extern zu betreiben.

Rödl & Partner integriert Microsoft Dynamics AX und Microsoft Dynamics CRM durch den BizTalk-Server – mit Spezialisten, die Hand in Hand arbeiten.

Die Sievers-SNC Computer & Software GmbH & Co.KG hat betriebswirtschaftliche Software für den Logistikbereich sowie anspruchsvolle BI- und CRM-Lösungen im Angebot.

Die Sycor-Firmengruppe zeigt mit Sycor.Rental und Sycor.Retail ganzheitliche ERP-Lösungen für die Vermietung von mobilen Gütern und den Einzelhandel.

Die T-Systems International GmbH versorgt mit Managed Workplace Services die Corporate Customers mit standardisierten, kosteneffizienten Arbeitsplätzen im Büro und unterwegs.

Microsoft ist auf der CeBIT 2010 neben dem Hauptstand A26 in Halle 4 noch im Forum-Bi-Bpm sowie an Gemeinschaftsständen mit Rheinland-Pfalz, dem Hessischen Ministerium des Innern und Sport sowie Actebis Peacock vertreten.

Die Microsoft Hauptpressekonferenz auf der CeBIT findet am Montag, 1. März 2010, um 14 Uhr im Forum der NordLB statt.

Nützliche Links

Pressekontakt: Fink & Fuchs Public Relations AG, Berliner Straße 164, 65205 Wiesbaden, Telefon: +49 611 / 74131-0, Fax: +49 611 / 74131-20, info@ffpr.de