Industrie
Folienschweißgerät Polystar verpackt optimal

Seit über 40 Jahren kümmert sich die Hamburger Firma Rische & Herfurth darum, dass Produkte jeglicher Art einfach und optimal verpackt werden. Ursprünglich beschäftigten die Unternehmer Dietrich Rische und Rolf Herfurth sich mit dem Kunststoff-Schweißverfahren auf Basis der Hochfrequenz- und Ultraschalltechnik. Was dann zunächst als Nebenprodukt das Licht der Welt erblickte, entwickelte sich rasch zum eigenständigen Betätigungsfeld: Wärmeimpulsschweißgeräte.

Anzeige

Qualitativ hochwertige Produktion, stete Weiterentwicklung und zukunftsorientierte Innovationen sind die Maßstäbe, an denen sich die Folienschweißgeräte von Polystar messen lassen. Ein echter Dauerbrenner sind die Schweißgeräte der Reihe 110 GE. Gemeinsam mit den Vorläufermodellen wurde das Gerät bis heute über 26.000 Mal verkauft – es hält, was es verschweißt.

Der Impulsgeber 110 GE ist Ergebnis einer steten Weiterentwicklung seiner Vorgängermodelle: Die Konstruktion des Folienschweißgerätes ist robust und kompakt, für den mobilen Einsatz geeignet, und das Gerät ist wirtschaftlich im Verbrauch – denn Strom wird nur dann verbraucht, wenn der Wärmeimpuls ausgelöst wird. In der Schweißzange wird der Impuls in Wärme umgewandelt und damit die Verpackungsfolie dauerhaft miteinander verbunden. Dadurch, dass der Anpressdruck einstellbar ist, können sowohl festere PE-Folien, als auch dünne Alu-Verbunde verschweißt werden.

Ein weiterer Vorteil, den das Folienschweißgerät bietet, ist das Mitdenken: Der Impulsgeber erkennt automatisch die jeweils benötigten unterschiedlichen Spannungen für den Wärmeimpuls der einzelnen Zangenlängen und gleicht sie entsprechend aus. So lassen sich, je nach Anforderung, eine kleine oder eine große Schweißzange im Wechsel an den Impulsgeber anschließen, ohne dass eine Neujustierung der Schweißzeit erforderlich ist.

Der Impulsgeber ist mit verschiedenen Zangen erhältlich: Die Standardzangen und die Schnabelformzange greifen beide von oben in den Beutel hinein, die Schnabelzange DS ermöglicht ein seitliches Hineingreifen. Die Zangen gibt es in den verschiedenen Ausführungen von 150 mm bis 600 mm. Die Vorteile für den Anwender liegen auf der Hand: so platziert die Schnabelformzange die Schweißnaht näher an der Beutelfüllung – und verpackt damit weniger Luft. Auch für endlos lange Folienbahnen ist diese Schweißzange durch Naht-an-Naht-Schweißungen geeignet.

Einfache Handhabung und ausgezeichnete Schweißleistung auch bei Dauerbetrieb zeichnen die renommierten Folienschweißgeräte von Polystar aus – die weltweit zum Einsatz kommen.

Weitere Informationen: http://www.polystar-hamburg.de

Qualitative Produktion und zukunftsorientierte Innovationen im Bereich der Folienschweißtechnik stehen bei Rische & Herfurth an erster Stelle. 1963 begann das Unternehmen unter dem Produktnamen Polystar mit Wärmeimpulsschweißgeräten für die industrielle Anwendung. Schon bald wurde das Produktangebot um Durchlaufschweißgeräte erweitert. Als eine neue Herausforderung kam schnell der Medizinsektor hinzu. Heute gehört Rische & Herfurth weltweit zu den führenden Herstellern von Folienschweißgeräten und ist ein verlässlicher Partner für seine Kunden.

Pressekontakt: Rische & Herfurth GmbH, Gaby Aldag, Kedenburgstraße 53 – 59, 22041 Hamburg, Telefon: +49 65 69 03-23, info@polystar-hamburg.de