Industrie und Handwerk
Lava verschweißt Vakuumbeutel mit ESD-Schutz

Bisher war es nur mit sehr teuren Spezialmaschinen oder Kammergeräten möglich, ESD Vakuumbeutel professionell zu vakuumieren. Lava präsentiert daher die Neuheit für alle Außenvakuumiergeräte: Lava i-vac ESD-Vakuumbeutel (Moisture Barrier Bags), zum sicheren Vakuumverpacken von hochempfindlichen und sensiblen Elektronik-Bauteilen.

Anzeige

Lava i-vac ESD Vakuumbeutel sind undurchsichtig, feuchtigkeitsundurchlässig, sogenannte metallisierte Sperrschichtbeutel (gemäß MIL-B-81705 Typ 1, Klasse 1) und bieten durch einen speziellen Multilayer einen hervorragenden Schutz gegen Feuchtigkeit und elektrostatische Aufladungen.

Geräte-Tipp: Besonders empfehlenswert sind die Lava Vakuumiergeräte V.400 oder V.500 welche eine serienmäßige 3-fach Verschweißung haben und sekundenschnell ein zuverlässiges Vakuum erzeugen. Mit dem Vakuumiergerät V.500 lassen sich sogar mehrere Vakuumbeutel gleichzeitig verarbeiten.

Technische Eigenschaften der Lava i-vac ESD Vakuumbeutel:

  • Water Vapor Transmission Rate /WVTR) = MVTR (20 lbs)
  • Die folgenden Richtlinien/Standards werden erfüllt:

  • IPC/JEDEC J-STD-033, MIL-B-81705 Typ 1, Klasse 1, EIA 583, EIA 541, EIA 625 und EOS/ESD Standard
  • Weitere Informationen: http://www.la-va.com/esd-vakuumbeutel.htm

    Lava ist eine erfolgreiche Marke des deutschen Unternehmens Landig Sondergerätebau, mit Sitz in Bad Saulgau (Süddeutschland). Seit mittlerweile über 25 Jahren vertrauen die Kunden auf hochwertige und praxisgerechte Produkte von Landig. Hochrationelle Produktionsmethoden und der Einsatz bester Materialien gewährleisten leistungsfähige Produkte in zukunftsweisender Verarbeitungsqualität. → http://www.la-va.com

    Pressekontakt: Lava Vakuumverpackung, Christian Landig, Valentinstr. 35-1, 88348 Bad Saulgau, 07581 – 48959-0, christian.landig@la-va.com → http://www.la-va.com/vakuumbeutel.htm