IT-Sicherheit
TÜV-geprüfter Virenschutz sichert Unternehmensdaten

Die TÜV Saarland Gruppe hat den Virenschutzlösungen Norman Security Suite und Norman Endpoint Protection das TÜV-Siegel Geprüfter Virenschutz zuerkannt. Bei den Tests identifizierte die den AV-Produkten von Norman zugrundeliegende Scanengine alle Viren der WildList 09/2009.

Anzeige

False Positives traten nicht auf. Für die proaktive Erkennung unbekannter Viren attestiert der Testbericht den Norman-Lösungen eine Erfolgsquote von rund 56 Prozent. Das Prüfsiegel enthält deshalb die Zusätze Proaktiver Virenschutz sowie Erkennung neuer unbekannter Viren. Das Prüfsiegel gilt für alle AV-Produkte von Norman mit der getesteten Scanengine-Version, darunter das Endanwender-Virenschutz-Paket Norman Security Suite 7.3 und die Business-Suite Norman Endpoint Protection.

Das Prüfsiegel erhalten nur AV-Lösungen, die einerseits alle Viren der Referenzliste erkennen und andererseits harmlose Dateien nicht als Malware melden. Als Referenzliste für die Norman-Produkte diente die WildList 09/2009 vom 19. Oktober 2009 mit insgesamt 986 Viren, darunter E-Mail-Würmer, Makroviren und Skriptviren. Getestet wurden Norman Security Suite und Norman Endpoint Protection unter Windows XP Professional mit Service Pack 3 und Windows Vista mit Service Pack 1 einschließlich aller bis 15. Oktober 2009 herausgegebenen Microsoft-Updates.

Weitere Informationen:

Norman zählt zu den Pionieren für die Entwicklung proaktiver Lösungen zur Absicherung von Unternehmensdaten und für die Entwicklung von Forensik-Tools zur Malware-Erkennung. Die Produkte schützen Endanwender und Netzwerke in Unternehmen vor Malware. → http://www.norman.de

Pressekontakt: Sabine Fach Public Relations, Sabine Fach, Türkenstraße 28, 80333 München, 089 54897311, sabine.fach@sf-pr.de → http://www.sf-pr.de