Transport und Logistik
Ein-Achs-Planenauflieger transportieren wendiger

Die Warenverteilung in Innenstädten und Ballungsräumen wird durch den immer enger werdenden Verkehrsraum und die gleichzeitig eingesetzten Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung immer schwieriger. Deshalb kommt es bei der Distribution auf wendige, einfach zu rangierende und schnell zu be- und entladende Fahrzeuge an.

Anzeige

Schmitz Cargobull hat speziell für diese Transportaufgabe einen einachsigen Planenauflieger S.cs City entwickelt, der durch seine optimalen Rangiereigenschaften eine echte Alternative zum herkömmlichen Motorwagen oder Verteiler-LKW darstellt: Mit einer lichten Ladelänge von 11.050 mm hat der wendige Sattelcurtainsider S.cs City Platz für 27 Europaletten.

Ein weiterer Pluspunkt ist die Flexibilität im Fuhrpark. Denn wenn der S.cs City be- oder entladen wird, ist die Zugmaschine zwischenzeitlich anderweitig einsetzbar und kann auch Standard-Auflieger ziehen. Ermöglicht wird die Rangierfähigkeit durch eine Achse mit Spurstangenzwangslenkung.

Um die Wendigkeit genauestens zu prüfen, wurde das Fahrzeug im hauseigenen Testcenter ausgiebigen Rangier- und Kreisfahrten ausgesetzt. Das Ergebnis: Mit dem einachsigen S.cs City wird die Kreisfahrt um ca. 2.700 mm geringer als mit einem üblichen 3-Achs-Auflieger mit starrem Aggregat. Die Wendigkeit des Aufliegers ist sowohl bei der Vorwärts- als auch Rückwärtsfahrt erhöht und ermöglicht somit ein optimales Fahren in engen Stadtstraßen. Gegenüber Anhängern mit Deichsel ist der Ein-Achs-Sattelanhänger deutlich einfacher und sicherer zu fahren.

Der neue Sattelcurtainsider S.cs City verfügt mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 25 Tonnen über eine zulässige Aggregatlast von 10 Tonnen und eine Sattellast von 15 Tonnen. Durch diese hohe Sattellast und durch eine verlängerte Stützwindposition ist der Trailer auch für dreiachsige Sattelzugmaschinen, speziell für den skandinavischen Markt, geeignet. Die nutzbare Ladebreite des Aufliegers beträgt 2.480 mm und bietet eine nutzbare Innenlänge von 11.050 mm. Der 28 mm-Schichtholzboden trägt eine Staplerachslast von 7,1 Tonnen. Aufsattelhöhen von 1.090 bis 1.150 mm können realisiert werden. Bei der Zwillingsbereifung 275/70 R22,5 setzt Schmitz Cargobull auf 22,5″-Scheibenbremsen.

Serienmäßig ist das Fahrzeug mit drei Paar Mittelrungen ausgestattet. Eine im Außenrahmen eingelassene Zurrlochung bietet in Verbindung mit zehn Zurringen (je 2.000 kg Zugkraft) optimale Ladungssicherungsmöglichkeiten.

Bewährt, und daher auch beim S.cs City serienmäßiger Bestandteil, ist das leichtgängige Schmitz Cargobull Safety Roof. Die Schiebegardinen werden für erhöhte Ladungssicherung in verstärkter Version (880 g/m2) eingebaut. Zur Unterstreichung der Sicherheit und Aufbaufestigkeit verfügt der S.cs City über das Ladungssicherungszertifikat nach DIN EN 12642 Code XL sowie für den Getränketransport.

Dank des ausgefeilten Baukastensystems kann das Fahrzeug an die individuellen Transportaufgaben mit den unterschiedlichsten Zusatzausstattungen ausgerüstet werden. Das Fahrzeug und die optionalen Zusatzausstattungen basieren auf dem gleichen hohen Qualitätsniveau wie alle anderen, in Großserienfertigung erstellten, Schmitz Cargobull-Fahrzeuge.

Klassische Zurüstteile für die innerstädtischen Entladezonen sind zum Beispiel Ladebordwände, die Schmitz Cargobull mit einer Pendelklappe optional anbietet. Eine weitere Option mit einem zusätzlichen Sicherheitsaspekt in der kalten Jahreszeit, bietet der Roof Safety Airbag (RSAB), denn Eisplatten und Schnee auf dem Dach sind eine große Gefahrenquelle für den nachfolgenden Verkehr. Ein von innen, mittig montierter Luftschlauch unter der Dachplane, beugt im aufgepumpten Zustand der Ansammlung von Wasser oder Schnee vor, und entsorgt so die gefährliche Dachlast.

Last but not least ist der S.cs City – wie alle Schmitz Cargobull-Fahrzeuge – mit dem gebolzten und verzinkten Chassis ausgestattet. Um den optimalen, werterhaltenden Rundum-Korrosionsschutz zu erhalten, werden die einzelnen Chassiskomponenten vor dem Verbolzen verzinkt. Schmitz Cargobull bietet auf das Fahrgestell eine Gewährleistung von 10 Jahren gegen Durchrosten auf alle feuerverzinkten Teile.

Weitere Informationen: www.cargobull.com/de/

Die Schmitz Cargobull AG ist Europas marktführender Hersteller von Sattelaufliegern.

Pressekontakt: Schmitz Cargobull AG, Gerd Rohrsen, Bahnhofstraße 22, 48612 Horstmar, Telefon: +49 25 58 / 81 13 23, gerd.rohrsen@cargobull.com